MEHR ALS NUR EINE WARME MAHLZEIT

Der „Pädagogische Mittagstisch“ verbessert Lebensperspektiven

Grundschulkinder mit Problemen erhalten beim „Pädagogischen Mittagstisch“ in den RTL-Kinderhäusern der Region gezielte Unterstützung. Das Projekt trägt dazu bei, den Kindern größtmögliche Chancengleichheit in Sachen Bildung zu verschaffen. Es geht dabei nicht nur um eine warme Mahlzeit, richtiges Rechnen oder Schreiben, sondern auch um Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen. Die Kinder werden von Sozialpädagogen und Ehrenamtlichen betreut.

Der „Pädagogische Mittagstisch“ verbessert Lebensperspektiven

„Unsere Kinder schaffen das Pensum an den Schulen nicht. Bei uns erhalten sie eine 1 : 2-Betreuung, wenn es sein muss, auch eine Einzelbetreuung. Das können Schulen in der Nachmittagsbetreuung nicht leisten“, sagt Cornelia Scheller vom Kinderschutzbund Gifhorn. Die Kinder stammen oft aus Familien in sozial schwierigen Situationen, haben Migrationshintergründe oder Besonderheiten wie ein Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom. Gemein ist allen, dass sie einen erhöhten Förderbedarf haben, um auf dem Weg ins Leben Schritt halten zu können.

4

Kinderhäuser

Kinderhäuser

80

Kinder

Kinder

40

Betreuer bei der Hausaufgabenhilfe

Betreuer bei der Hausaufgabenhilfe

>> DIE GEZIELTE FÖRDERUNG WIRD SCHNELL SPÜRBAR – NICHT NUR IN DEN ZENSUREN, SONDERN VOR ALLEM IM SOZIALVERHALTEN. << CORNELIA SCHELLER, GESCHÄFTSFÜHRERIN DES KINDERSCHUTZBUNDS IN GIFHORN