WENIGER ÜBERGEWICHT, BESSERE MOTORIK

Gesundheitsprogramm „JolinchenKids“ zeigt Erfolge bei Einschulungstests

Grundgedanke des Gesundheitsprogramms „JolinchenKids“ ist es, Kindern bereits im Vorschulalter einen gesunden Lebensstil zu vermitteln und gleichzeitig Eltern für die Themen Ernährung, Bewegung und seelisches Wohlbefinden zu sensibilisieren. Star des von der AOK Niedersachsen entwickelten Konzepts ist das Drachenkind „Jolinchen“. Es nimmt die Kinder mit auf Entdeckungsreisen durch das „Gesund-und-lecker-Land“, den „Fit-mach-Dschungel“ und auf die „Insel-fühl-mich-gut“. Wie selbstverständlich schnippeln die Kinder zum Frühstück Obst und Gemüse, bewältigen die Bewegungsübungen und genießen auch die Ruhephasen.

Die Kinder haben sichtlich Spaß an den Bewegungsübungen mit Drachenkind "Jolinchen"
Die Kinder haben sichtlich Spaß an den Bewegungsübungen mit Drachenkind "Jolinchen"

„Wir bekommen viele Rückmeldungen, dass die Kinder zu Hause auf einmal Obst und Gemüse zum Essen einfordern, weil sie das im Kindergarten kennengelernt haben“, berichtet Erzieherin Monika Dieckmann an der Kita in Edemissen. Die Ergebnisse sind überzeugend: Bei den Einschulungsuntersuchungen gibt es weniger übergewichtige Kinder, und es sind bessere motorische Fähigkeiten festzustellen.

40

Kitas

Kitas

600

Erzieher

Erzieher

5.000

Kinder

Kinder

>> IN DER KINDHEIT GELERNTE VERHALTENSWEISEN REICHEN BIS INS ERWACHSENENALTER << MONIKA DIECKMANN, ERZIEHERIN AN DER EV. KITA IN EDEMISSEN