Bienenfreundliche Blumenwiese für den Telgter Friedhof

Peine, der 17.05.2022

Die Stille auf dem Friedhof in Telgte ist herrlich und wird doch an einem sonnigen Samstagmorgen durch fröhliches Kindergeschrei gestört. Doch diesmal ist es so gewollt, denn die Kommunionkinder der katholischen Pfarrgemeinde Zu den Heiligen Engeln haben einen besonderen Auftrag: Sie sorgen für neue Orte auf dem Friedhof, die unzählige Bienen, Insekten und weiteres Getier nutzen können. Bei der Umsetzung geholfen hat die Volksbank BraWo mit einer Zuwendung aus den Gewinnsparerträgen in Höhe von 3.000 Euro. Bei einem Ortstermin erklärt Friedhofsverwalterin Petra Burgdorf dem Leiter der BraWo-Direktion Peine, Stefan Honrath, was die Kinder da genau machen.

Unter Anleitung des Friedhofsgärtners Burkhard Boße wird zunächst der Boden vorbereitet. Dann bekommt jedes Kind einige Blumensamen ausgehändigt und bringt diese aus. „Mit schön ausladenden Bewegungen verteilen“, gibt Boße Anweisungen. Alle Kinder sind mit Feuereifer dabei und freuen sich jetzt schon auf das bald sichtbare Ergebnis. Nun muss der Boden noch verdichtet werden. Die Jungen aus der Gruppe schnappen sich die Walze und sorgen dafür, dass hier demnächst eine bunte Wiese Bienen und anderen Insekten ein Zuhause bietet. Die Mädchen hingegen sind auf dem Weg zu einer anderen Ecke auf dem Friedhof. Hier sollen bald Sonnenblumen leuchten und die müssen jetzt gesetzt werden.

Die Idee: Biodiversität auf Friedhöfen zur Erhaltung der Artenvielfalt

Das war nicht der erste Einsatz der Kinder auf dem Telgter Friedhof. „Wir haben bereits im Spätherbst Blumenzwiebeln gesetzt und im Frühjahr Liguster- und Buchenhecken gepflanzt“, erklärt Burgdorf. All das entstammt der Idee „Biodiversität auf Friedhöfen“, erläutert Burgdorf, die eigens dafür ein Seminar besucht hat. „Hintergrund ist es Bienen und Hummeln aber auch viele anderen Insekten zur Erhaltung der Artenvielfalt ein ungestörtes Plätzchen zu bieten. Und wo ginge das besser als auf einem Friedhof?“ fragt sie. „Zudem wollen wir den Friedhof zwar als Ort der Stille erhalten, aber auch die Flächen nutzen und attraktiver für Mensch und Natur machen.“

Stefan Honrath von der Volksbank BraWo war sofort begeistert, als die Gemeinde mit der Idee an ihn herantrat. „Hier kommen mehrere Dinge, die für uns als Volksbank BraWo wichtig sind, zusammen“, erklärt er. „Auf der einen Seite unterstützen wir immer wieder gerne Projekte für und mit Kindern. Zum anderen ist auch das Thema Nachhaltigkeit und Naturschutz für uns als Bank sehr wichtig. Hier kamen beide Dinge zusammen“, schwärmt der Peiner Volksbank-Chef.

Viele weitere Ideen werden noch umgesetzt

Burgdorf ergänzt: „Ohne die Unterstützung wäre es schwer geworden, dieses Projekt, an dem die Kinder so viel Spaß haben, umzusetzen.“ Doch die Arbeit ist lange noch nicht getan. Mitten in der Umsetzung ist auch eine Totholzecke für Kleintiere, damit beispielsweise Igel ungestört überwintern können, und eine Vogelschutzhecke. „Es lohnt sich also, immer mal wieder dem Friedhof in Telgte einen Besuch abzustatten und sich von dem Fortschritt zu überzeugen“, so Honrath abschließend.