LupoLeo Award 2022 – 289 Projekte bewerben sich für bundesweiten Engagement-Preis und 100.000 Euro Fördermittel

Braunschweig, der 17.03.2022

Gemeinnütziges Engagement für Kinder und Jugendliche trotz Corona ungebrochen

Engagement-Preis unterstützt Kinder und Jugendliche im Umgang mit Corona

Ausrichter ist das Kindernetzwerk United Kids Foundations

Freude bei den Organisatoren des LupoLeo Awards. Insgesamt haben sich 289 Projekte aus ganz Deutschland beim Engagement-Preis von United Kids Foundations, dem Kindernetzwerk der Volksbank BraWo, beworben. Der Aufruf zur Teilnahme ging an gemeinnützige Akteure in Deutschland, die für Kinder und Jugendliche die Folgen von Corona mildern und dagegen ankämpfen.

„Mit diesem Ergebnis sind wir hochzufrieden und auch die Qualität der Projekte begeistert uns", sagt Jürgen Brinkmann, Initiator des Lupoleo Awards und Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo, der schon einen ersten Blick auf die eingereichten Unterlagen werfen konnte. Und Robert Lübenoff, Co-Initiator des LupoLeo Awards, merkt an: „Es ist wunderbar zu sehen, wie viele Projekte und Organisationen sich diesem Thema angenommen haben und noch weiter annehmen. Die Folgen der Corona-Einschränkungen werden uns noch lange beschäftigen.“

Jetzt beginnt die nächste Phase des Awards, der mit einer Fördersumme in Höhe von insgesamt 100.000 Euro dotiert ist. Das gemeinnützige Analysehaus Phineo gAG aus Berlin wird als neutrale Instanz die einzelnen Bewerbungen detailliert prüfen und eine Vorauswahl für das Jugendkomitee und die Jury treffen.

Hervorragende Projektvielfalt und starke Persönlichkeiten

Innerhalb des Bewerbungszeitraums sind Bewerbungen von kleinen und großen Projekten eingegangen, die eine hervorragende Vielfalt auszeichnet: Kreative Ansätze, diverse Zielgruppen und vielfältige Handlungsfelder machen deutlich, dass das gemeinnützige Engagement trotz Corona-Pandemie nicht zum Stillstand gekommen ist – und auch weiterhin dringend benötigt wird.

Monika Schmidt, Projektleiterin des LupoLeo Awards, hebt hervor: „Wir haben ganz viele tolle Projekte unter den Bewerbungen. Sie sind kreativ, ausgefallen und beschäftigen sich mit ganz unterschiedlichen Zielgruppen. So sind u. a. Kajak-, Surf- und Zirkusprojekte dabei aber auch welche, die Babys und Kleinkinder gezielt fördern oder Kinder psychologisch betreuen. Auch von ihrer Größe sind die Projekte sehr unterschiedlich und bundesweit sehr ausgewogen verteilt. Eines steht definitiv fest: Die Auswahl der Gewinner wird eine sehr herausfordernde Aufgabe."

Prüfungsphase ist gestartet

Die Phineo gAG aus Berlin ist der neutrale Kompetenz-Partner des Awards. Ihr Kompetenz-Team sichtet bis Ende April die eingereichten Bewerbungen. Awardverdächtige Bewerbungen erhalten in der anschließenden Analysephase die Möglichkeit, Ihr Projekt vertieft vorzustellen.

100.000 Euro Fördermittel für soziale Projekte

Alle Projekte, die die Qualitätsprüfung bestanden haben, kommen in die nächste Runde. Dann übernimmt das Jugendkomitee einen maßgeblichen Anteil bei der Award-Vergabe. Unter dem Vorsitz der 18-Jährigen Emily Dehning, die bereits bei der 1. Auflage des Awards Mitglied im Jugendkomitee war, wird es rund 20 Kandidaten für die letzte Runde des „Projekt-Preises“ auswählen und an die Jury übergeben. Im nächsten Schritt werden unter dem Vorsitz von Dr. Brigitte Mohn (Bertelsmann-Stiftung) die Jurymitglieder wie z. B. Peter Maffay, der ehemalige Skirennläufer Felix Neureuther, Dr. Eckart von Hirschhausen, Schauspielerin Uschi Glas und der RTL-Moderator Wolfram Kons die drei Preisträger auswählen, die sich insgesamt über 60.000 Euro freuen dürfen (30.000 Euro, 20.000 Euro, 10.000 Euro).

Award für „Wahre Helden“

Für den Preis „Wahre Helden“, der einen ehrenamtlichen Projektmitarbeitenden mit einer Fördersumme von 20.000 Euro auszeichnet, der sich in besonderer und vorbildlicher Weise engagiert und als „das Gesicht“ eines Projekts wahrgenommen wird, wählt Phineo zehn Kandidaten für das Public Voting bei FOCUS Online auf. Die User entscheiden schließlich über den Sieger.

Award für „Persönlichkeit des Jahres“

Der Award „Persönlichkeit des Jahres“ wird an eine Person des öffentlichen Lebens vergeben, die sich für Kinder und Jugendliche engagiert und durch ihre Arbeit oder ihr Auftreten die Kinder in ihrer Entwicklung fördert. Diese Auszeichnung ist mit Fördermitteln in Höhe von 20.000 Euro für ein Projekt der eigenen Wahl verbunden und wird vom Jugendkomitee vergeben.

Nähere Informationen zum LupoLeo Award sind unter www.lupoleo.de zu finden.