10.000 neue Bäume für den United Kids Foundations Wald im Harz

Braunschweig-Wolfsburg/Torfhaus, der 13.10.2021

Die Tage werden langsam kürzer, das Wetter ungemütlicher: Der Herbst hat unsere Region mittlerweile fest im Griff und damit beginnt auch die nächste Pflanzsaison im United Kids Foundations Wald. In Kürze werden 10.000 neue Bäume im Harzer Kellwassertal nahe Torfhaus in den Waldboden gesetzt. Dort wird ein Mischwald entstehen, der die Zukunft des Waldes dauerhaft sichern soll. Bis April 2021 wurden bereits die ersten 25.000 Sprösslinge gepflanzt. Am Dienstag, 12. Oktober, begannen dort die für den Herbst geplanten Pflanzarbeiten der Niedersächsischen Landesforsten. Die Finanzierung der Bäume erfolgt über Spenden und Sponsorings im Rahmen von United Kids Foundations, dem Kindernetzwerk der Volksbank BraWo.

Gute Pflanzbedingungen dank Sommerregen

Dr. Klaus Merker, Präsident der Niedersächsischen Landesforsten, beschreibt die Umstände der Pflanzung als besonders günstig: „Der Boden ist in diesem Sommer gut durchfeuchtet worden, sodass die Pflanzbedingungen sehr gut sind. Den Beginn macht jetzt die Pflanzung des Laubholzes. Den Buchen, Ahornen und Erlen folgen dann überwiegend erst im Frühjahr Lärchen, Douglasien und Tannen. Zusammen mit zahlreichen Birken, Ebereschen, Weiden und Fichten, die von der Natur gesät werden, wachsen sie zu dem Mischwald heran, der auch dem Klimawandel gewachsen ist.“

Försterinnen und Förster der Niedersächsischen Landesforsten hatten zuvor gründlich geplant, wo welche Baumart gepflanzt werden soll und sich um die Bestellung der entsprechenden Pflanzen bei den Baumschulen gekümmert. Nun gilt es sicherzustellen, dass ihre Wurzeln optimal in die Erde gebracht werden können: „Die Wurzel möglichst unversehrt und ohne sie zu verdrehen oder zu stauchen in die Erde zu bringen, ist das A und O bei der Pflanzung. Gleichzeitig dürfen die Bäume weder zu hoch noch zu tief oder schräg eingepflanzt werden. Jeder Pflanzfehler droht sich teilweise noch in Jahrzehnten zu rächen“, begründet Ralf Krüger, Leiter des Forstamtes Clausthal.

Der Wald leidet

Die Folgen des Klimawandels und die Ausbreitung des Borkenkäfers sowie anderer schädlicher Einflüsse haben gravierende Folgen für die Harzer Wälder. Bereits jetzt ist ein beträchtlicher Teil des Baumbestandes verloren oder in großer Gefahr. „Es ist Zeit zu handeln um auch für zukünftige Generationen die ‚grüne Lunge‘ Wald nachhaltig zu erhalten. Dafür konnten dank großartiger Unterstützung zahlreicher Spender und Sponsoren bisher Gelder für über 43.000 Sprösslinge eingeworben werden, die sich künftig zu einem gesunden Mischwald entwickeln werden. Doch weiterhin zählt jeder neue Baum!

Seien Sie dabei und werden Sie Teil des United Kids Foundations Walds“, betont Markus Beese, Botschafter von United Kids Foundations und Leiter Marketing der Volksbank BraWo. Für fünf Euro kann jeder dazu beitragen, einen weiteren Baum im UKF-Wald zu pflanzen und damit etwas für eine nachhaltige Zukunft zu tun. Spenden sind jederzeit unter ukf-wald.de möglich.