Brücken bauen – Volksbank BraWo engagiert sich ehrenamtlich

Gifhorn, Salzgitter, Wolfsburg, der 16.09.2021

21 BraWo-Mitarbeiter unterstützen am 16.09.21 soziale Einrichtungen in der Region

Unter dem Motto „raus aus dem Büroalltag, rein in die Arbeitsklamotten“ engagieren sich Unternehmen am 16. September 2021 beim ‚Brücken bauen‘  in sozialen Einrichtungen. Bei der Volksbank BraWo haben 21 Mitarbeiter ihr Banker-Outfit gegen Arbeitskleidung getauscht. Anstatt des Computers und Telefons waren Pinsel, Akkuschrauber, Hammer und Arbeitshandschuhe gefragt. Die Volksbanker unterstützten an diesem Tag soziale Einrichtungen in Gifhorn, Salzgitter und Wolfsburg.

Gifhorn: Neue (Holz-)Pferde für den Außenbereich

Der Epiphanias Kindergarten Kästorf freute sich über die fleißigen Helfer der Volksbank BraWo, die im Rahmen des Brückenbauprojektes bereits zum zweiten Mal im Kindergarten aktiv waren. 2020 legten sie Beete für die Kinder an, dieses Jahr bauten sie auf dem Außengelände zwei Holzpferde zum Spielen auf. Die Kindergartenkinder waren sofort begeistert von ihren neuen ‚Haustieren‘: „Sie sind bereits fleißig am Striegeln, Bürsten und geben Reitstunden“, freut sich Caroline Hoffmann, Leiterin des Kindergartens. „Wir, der gesamte Epiphanias Kindergarten, sind begeistert und bedanken uns herzlich bei den Helfern für ihr Engagement und diese großartige Aktion.“ Mit den Holzpferden ist der Outdoorbereich um eine weitere kleine Attraktion reicher geworden. Gleichzeitig wird spielerisch Geschicklichkeit, Körperwahrnehmung und -balance der Kinder gefördert.

Salzgitter-Lebenstedt: Blitzblanker Schulhof

In Salzgitter-Lebenstedt halfen 11 BraWo-Volksbanker das Kranich-Gymnasium bei der Neugestaltung und Aufwertung des Schulhofs. Sie hatten alle Hände voll zu tun: Unter anderem wurden die Tischtennisplatten gesäubert und gestrichen, vorhandene grüne Inseln bekamen frische Pflanzen, das Basketballfeld wurde neu aufgezeichnet, Palettenmöbel gebaut, and last but not least der Grill hergerichtet. Auch Nicole Mölling (Leiterin der Direktion Salzgitter von der Volksbank BraWo) half ebenfalls tatkräftig mit: „Unser Motto ist 'einfach mal machen'. Ich freue mich, dass wir als Volksbank BraWo-Team heute im Kranich-Gymnasium beim Projekt Brücken bauen dabei sind. Ich finde, dass Menschen heutzutage leider mehr Mauern als Brücken bauen".

Mit dieser Aktion ist die Schule ihrem großen Ziel, der gesundheitsförderlichen Gestaltung der Lebenswelt Schule und insbesondere des Schulhofes wieder einen großen Schritt nähergekommen. „Ein großes Vorhaben, das die Schulgemeinschaft des Kranich-Gymnasiums in Rahmen von Brücken bauen 2021 umsetzen möchte, ist weiterhin die Schulhofgestaltung. Schon im letzten Jahr wurde mit tatkräftiger Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volksbank BraWo einer von drei Schulhöfen fleißig verschönert. Da es sich jedoch um sehr große Schulhöfe handelt und jede Erfolgsgeschichte eine Fortsetzung verdient hat, haben wir auch in diesem Jahr diesen Tag gerne gemeinsam genutzt und an die Ergebnisse des vergangenen Jahres angeknüpft, von denen nicht nur wir, sondern auch unsere Schülerinnen und Schüler begeistert waren“, freut sich Michael Höfer, Sprecher der Projektgruppe, über die Neuauflage. Er ergänzt: „Auf die Zusammenarbeit 2.0 zwischen Volksbank BraWo und dem Kranich-Gymnasium haben wir uns sehr gefreut. Wir hatten bei der Bewerbung natürlich darauf gehofft, denn bereits beim ersten Mal hatten wir gemeinsam großen Spaß und waren begeistert von der Motivation unserer Gäste sowie der Tatsache, dass sich unter ihnen auch ehemalige "Kraniche" befanden. Daher war der Weg zu dieser Fortsetzung fast schon vorgezeichnet.“

Wolfsburg: „LET IT BEE“ –Aufbau einer Imkerei-Hütte

In der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule Wolfsburg fühlen sich auch Bienen wohl. Nach dem ersten Spatenstich im November 2020 zur Bepflanzung und der Einsaat der Blumenwiese im April 2021, war es im August 2021 dann so weit: Zehn Bienenvölker zogen auf der Bienenwiese ein. Jetzt folgt mit dem Bau der Imkerei-Hütte der nächste Schritt. Pünktlich ab 8:30 Uhr wurde tatkräftig gehämmert, geschraubt, gebaut. Am Nachmittag war es geschafft, die neue Hütte stand und die Materialien für die Hege und Pflege der Bienen können jetzt vor Ort und trocken gelagert werden. „Die Schulimkerei wird als fester Bestandteil in das Schulkonzept integriert, sodass dieses Projekt über den Projektzeitraum hinaus weitergeführt werden kann. Die neue Imkerei-Hütte ermöglicht den Lehrkräften die Arbeit mit Schülergruppen an und mit den Bienen vor Ort“, freut sich Arne Sewing, Gesamtschuldirektor der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule und bedankt sich herzlich bei den engagierten Helfern.
___
Fotos: Volksbank BraWo