Modernisierte Geschäftsstelle Groß Ilsede wieder geöffnet

Peine, der 11.11.2020

Modern, zeitgerecht und mit mehr Beratungszimmern: So präsentiert sich die Volksbank BraWo Filiale in Groß Ilsede nach dem Umbau. Ab Donnerstag können Kunden hier wieder wie gewohnt ihre Bankgeschäfte erledigen und sich persönlich beraten lassen.

Nach einer fast dreimonatigen Umbauphase ist wird am Donnerstag, 12. November, die Geschäftsstelle der Volksbank BraWo in Groß Ilsede wieder geöffnet und präsentiert sich mit einem neuen, modernen Gesicht. Auf eine Feierlichkeit verzichtet die Volksbank coronabedingt, dennoch konnten Ilsedes Ortsbürgermeisterin Ilse Schulz und Michael Take als Vertreter des Gemeindebürgermeister Otto-Heinz Fründt, vorab einen Blick in die Geschäftsstelle werfen.

„Ich bin absolut begeistert, so hell, so einladend“, schwärmt Ortsbürgermeisterin Ilse Schulz beim Eintreten in die neu gestalteten Geschäftsräume. Sie freut sich darüber, dass ein klares Signal an die Bürger des Ortes und der Gemeinde gesendet wird: „Gerade in Zeiten stetiger Veränderung stehen Sie zu unserer Gemeinde, dafür möchte ich mich bedanken“, so Schulz.

Ebenso sieht es Michael Take: „Dass Ihnen der Standort Ilsede wichtig ist, die Volksbank ein Ohr am Puls der Zeit hat und investiert, wo sonst so viele Geschäfte schließen, begeistert mich.“ Auch er dankte für das Vertrauen in die Gemeinde und freut sich darüber, dass man bei einem Anruf in der Volksbank einen Menschen am Telefon hat und keinen Roboter, „wo man erst Taste eins, zwei, drei wählen muss.“

Dass beide mit ihrer Einschätzung richtig liegen, bestätigte auch der Leiter der Direktion Peine, Stefan Honrath: „Ich freue mich sehr, dass wir nun drei statt einem Beratungszimmer zur Verfügung haben, die die Diskretion sicherstellen und eine individuelle Beratung ermöglichen.“ Auch wenn die Volksbank BraWo auf Kontoführungsgebühren für Privatkunden verzichtet, sei dies kein Grund anzunehmen, man wolle sich aus dem persönlichen Beratungsgeschäft zurückziehen. „Man investiert nicht in neue, moderne Filialen, wenn man darüber nachdenkt aus der Gemeinde zu verschwinden“, macht er deutlich.

Und während Filialleiterin Sabrina Keunecke und Serviceberaterin Heidi Burgdorf sich an ihrem neu gestalteten Arbeitsplatz einrichten, blicken schon die ersten Kunden durch die Fenster und freuen sich darauf, endlich wieder ihre gewohnten Ansprechpartner vor Ort zu haben. „Das Bankgeschäft ist Vertrauenssache“, erklärt Keunecke. „Das ist mit Maske gerade schwierig, aber wir sind super mit Spuckschutzwänden und Desinfektionsmitteln ausgestattet und auch eine Videoberatung können wir anbieten“, sagt sie abschließend.