Stadt Braunschweig und Volksbank BraWo unterzeichnen Mietvertrag

Braunschweig, der 15.07.2020

Bau des Business Center III kann beginnen

Es kann losgehen: Die Stadt Braunschweig wird in das neu geplante Business Center III im BraWoPark einziehen. Den dazugehörigen Vertrag unterzeichneten Oberbürgermeister Ulrich Markurth für die Stadt Braunschweig und Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo, am heutigen Mittwoch, 15. Juli. Die Baumaßnahmen sollen plangemäß Ende dieses Jahres beginnen. Die Fertigstellung ist dann voraussichtlich im ersten Halbjahr 2023.

Stadt wird Mieter

Nun steht der Mieter des Bürogebäudes fest. Nach einem Ratsbeschluss aus dem Dezember 2019 werden Teile der Stadt Braunschweig zukünftig im BraWoPark heimisch. Voraussichtlich ab Mitte 2023 sollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorübergehend in das zukünftige Business Center III ausweichen, damit mit der dringend notwendigen Sanierung des Verwaltungsgebäudes am Bohlweg („Rathaus-Neubau“) begonnen werden kann. Zudem sollen im BC III viele kleine Verwaltungsstandorte, die derzeit im gesamten Stadtgebiet verteilt sind, dauerhaft zusammengefasst werden.

„Das Business Center III ist ein wichtiger Baustein für die künftige Stadtentwicklung am Hauptbahnhof, wo mit BraWo-Park, „Bahnstadt“ und neuem Bahnhofsumfeld ein modernes, urbanes Quartier geschaffen werden soll, mit optimaler Anbindung an alle Verkehrsmittel“, begründet Oberbürgermeister Ulrich Markurth die Wahl des Business Center III als Standort. „Dass die Verwaltung in diesem dynamischen Umfeld selbst Mieterin wird, verdeutlicht den Modernisierungsschub, für den diese große Zukunftsinvestition der Stadt auch steht: Die Etablierung eines Technischen Rathauses, sicher mit einem Schwerpunkt bei den planenden und bauenden Fachbereichen, in einem modernen, technisch zeitgemäßen Arbeitsumfeld der kurzen Wege, das gute Abstimmungen und enge Verzahnung im Sinne unseres Integrierten Stadtentwicklungskonzepts ermöglicht“, sagte Markurth.

„Dass die Stadtverwaltung den Bürokomplex mietet, spricht eindeutig für das Vertrauen in die Qualität und Funktionalität des Bauvorhabens. Wir freuen uns, dass wir der Stadt bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten helfen konnten. Mit dem Bau werden wir daher jetzt so schnell wie möglich starten“, betont Brinkmann.

Der Mietvertrag wird für 30 Jahre geschlossen. Die Stadt wird 18 der insgesamt 19 Etagen mieten. Welche Bereiche dort einziehen werden, wird derzeit geklärt. Es sollen dort langfristig vor allem Einheiten, die starke Bezüge zueinander haben, versammelt werden. Die Ausstattung wird die Stadtverwaltung bei der Volksbank BraWo beauftragen und selbst finanzieren. Dazu gehört etwa auch ein Serverrraum. Gemäß den Vorgaben eines modernen Datenmanagements muss ein zweiter Serverstandort vorgehalten werden. Die Stadt plant die Sanierung des Rathaus-Neubaus ab 2023. Es ist vorgesehen, dass zunächst die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Gebäude am Bohlweg für die Zeit der Sanierung dann in den Neubau am Hauptbahnhof ziehen.

Vorerst letzter Baustein des BraWoParks

Projektentwickler Klaus Gattermann, Geschäftsführer der Gattermann Immobilien Projekt GmbH, der gemeinsam mit der Volksbank BraWo den BraWoPark entwickelt, sagt über das Bauprojekt: „Wir planen ein ausgewogenes städtebauliches Ensemble, welches die Baumassen der drei Hochhäuser in einem ausgewogenen Abstand zu einander platziert. Das Bahnhofsumfeld als Visitenkarte der Stadt und Dienstleistungsstandort wird mit dem Bau des Business Center III durch ein weiteres Element bereichert und gestärkt.“

Das 19 Etagen hohe Bürogebäude entsteht zwischen den bestehenden Business Centern I und II. Das Gebäude mit einer Nutzfläche von ca. 12.900 Quadratmetern wird rund 68 Meter hoch sein und über eine Tiefgarage mit 30 Stellplätzen sowie einem Übergang zum Business Center II verfügen. Im Gebäude wird es neben Einzel- und Mehrpersonenbüros für bis zu 600 Arbeitsplätze Konferenzbereiche und Sitzungssäle, sowie Besprechungsräume geben. Optisch passt sich die Außenfassade mit dunkelrot-braunen Elementen dem Farbkonzept des BraWoParks an.

Zahlen auf einen Blick des Business Center III:

• Mieter: Stadt Braunschweig
• 17 Bürogeschosse, 1 Eingangs-/ Konferenzgeschoss, 1 Tiefgarage
• 18.000 m² BGF (davon 2.100 m² u.i.)
• Nutzfläche ca. 12.900 m²
• 500-600 Arbeitsplätze
• 240 PKW-Stellplätze, davon 30 Stellplätze im UG + 210 Stellplätze auf der Parkpalette des Shopping Centers