KULTUR-SOMMER-OPEN AIR 2020 im Wolters Kulturgarten

Braunschweig, der 03.07.2020

Live-Programm unter freiem Himmel genießen – was vor kurzem noch nicht denkbar war, ist jetzt klingende Realität: Ab 15. Juli 2020 startet der Wolters Kulturgarten auf dem Gelände des Hofbrauhauses.

Gemeinsam füreinander – mit diesem Motto startet der Wolters Kulturgarten, um Braunschweiger Künstler und Braunschweiger Gastronomen tatkräftig zu unterstützen und dem Braunschweiger Publikum ein kleines Stück Normalität zu schenken.

Kultur retten, neue Perspektiven schaffen

Das Publikum erwartet auf der Bühne ein buntgemischtes Programm von regionalen Künstlerinnen und Künstlern aus den Bereichen Rock, Pop, Jazz, Soul, Funk, Blues, Poetry u. v. m. Zugesagt haben u. a. Markus Schultze, Paul Köninger & Qunicy Calling, Restorchester, Bluestime, Tom Bennecke & Catti Groth, J, Sascha Münnich & G-Fonics, Timo Scharf.

„Die aktuelle Situation stellt uns alle auf die Probe – deshalb heißt es jetzt: Zusammenhalten. Die Kultur- und Kreativwirtschaft wie auch die Gastronomie sind besonders betroffen, daher freut es mich, dass wir mit unserer Unterstützung des Wolters Kulturgartens einen Teil zur Erhaltung der Braunschweiger Kulturlandschaft beitragen können. Hier sind Partner und Freunde zusammengekommen, um einfach das Richtige zu tun. Ich hoffe, dass das Braunschweiger Publikum es uns gleichtun wird“, so Carsten Ueberschär, Leiter der Direktion Braunschweig vom Hauptsponsor Volksbank BraWo.

Der Kulturgarten ist jeden Abend von Mittwoch bis Sonntag von 18 Uhr bis 24 Uhr geöffnet, das täglich wechselnde Live-Programm startet um 19 Uhr. Jeden Abend rücken andere Genres und Themen in den Fokus. Den Anfang macht Paul Köninger mit seiner großartigen Pop-, Funk- & Soul Cover-Band QUINCY CALLING. Am 16.07. schließt der Liedermacher-Abend mit MARKUS SCHULTZE und RESTORCHESTER an. Feinsten Soul bringen SASCHA MÜNNICH & G-FONICS am 17.07. auf die Bühne. JAZZKANTINE-Gitarrist TOM BENNECKE wird mit seiner Formation GROTH, BENNECKE, POLLHEIDE am 18.07. einen Jazz-Abend bestreiten. Das Programm der ersten zehn Veranstaltungstage ist zu finden unter https://wolters-hof-open-air.de/kulturgarten.

Gemäß der aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregeln finden 250 Personen Platz an Vierer- und Zweier-Bistro-Tischen. Tickets für den Wolters Kulturgarten sind ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Ticketshop tickets.undercover.de erhältlich. Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und zum Programm gibt es unter https://wolters-hof-open-air.de/kulturgarten.

Braunschweiger Unternehmen machen gemeinsame Sache

Die Veranstaltungsreihe ist ein Projekt zur Erhaltung und Stärkung der Braunschweiger Kulturlandschaft. Die Initiatoren sind: undercover (Veranstalter), Volksbank BraWo (Hauptsponsor), Hofbrauhaus Wolters (Partner), Strauß & Lemke (Gastronomie) sowie weitere Partner.

Weitere Stimmen:

„Trotz der besonderen Umstände ist dies kein Corona-Projekt“, erklärt Paul Kunze, Projektleiter des Veranstalters undercover. „Kein Live-Stream, kein Auto-Konzert. Das hier ist echt. Ja, auch hier muss noch Abstand und Anstand gehalten werden, aber wir hätten in früheren Jahren ein solches Projekt genauso aus der Taufe gehoben. Na ja, vielleicht hätten wir die Tische ein wenig näher beieinander platziert, aber das ist eben der besondere Komfort des Sommers 2020.“

Marco Bittner vom Hofbrauhaus Wolters freut sich darauf, viele bekannte Gesichter auf und vor der Bühne zu sehen: „Sehr schade, dass die drei großen Open-Air-Konzerte hier in diesem Jahr nicht stattfinden konnten. Aber wir haben schon immer sehr gerne Besucher auf unserem Gelände willkommen geheißen und freuen uns, dass nun auch noch in diesem Sommer tun zu können.“

Gastronomie-Partner Oliver Strauß ist zuversichtlich, dass das Wetter in den kommenden Wochen mitspielen wird: „Es ist alles vorbereitet, damit wir hier gemeinsam einige sehr schöne Sommernächte verbringen können. Die Kombination aus Bühnenprogramm und Gastronomie hat es so in Braunschweig bisher nicht gegeben und ich hoffe, dass wir das Projekt auch in kommenden Jahren fortführen werden.“

Sascha Harland, Creditreform: „Wir haben 128 selbstständige Geschäftsstellen in Deutschland, daher hat regionales Engagement einen sehr hohen Stellenwert bei uns. Wir freuen uns sehr über die Initiative „Kulturgarten“ der undercover GmbH, der Volksbank BraWo und der Wolters Brauerei und unterstützen die Aktion sehr gerne.“