„Sport für sozial benachteiligte Kinder“ – walk4help-Spende für den VfL Wolfsburg e.V.

Wolfsburg, der 29.04.2020

Immer wieder kommt es vor, dass Kinder aus benachteiligten Familien aufgrund bestimmter Umstände nicht am Sport in einem Sportverein teilnehmen können. Zum einen liegt es an dem geforderten Mitgliedsbeitrag, zum anderen liegt es an der fehlenden materiellen Ausstattung für die gewünschte Sportart.

„Soziale Teilhabe ist insbesondere für Kinder und Jugendliche wichtig und prägend für ihre Zukunft. Ungeeignete oder verschlissene Sport-Ausstattung ist dabei mindestens genauso ausgrenzend, wie eine Nichtteilnahmemöglichkeit. Dagegen wollen und werden wir aktiv etwas tun“, betont Claudia Kayser, Leiterin der Direktion Wolfsburg der Volksbank BraWo. Kayser übergab zur Umsetzung des Projektes "Sport für sozial benachteiligte Kinder" einen Scheck über 46.500 Euro an den VfL Wolfsburg e.V..  

Kampf gegen Bewegungsarmut

Das Projekt wird über drei Jahre mit Spendengeldern aus dem walk4help unterstützt. Mit der großzügigen Spende ist die Umsetzung des Projektes gesichert. „Beabsichtigt ist es 75 Kindern in diesem Zeitraum die Vereinsmitgliedschaft und eine materielle Grundausstattung/-ausrüstung zu ermöglichen. Das oberste Ziel ist es dann die Kinder in bestehende Trainingsgruppen zu integrieren und letztendlich an Wettkämpfen und Punktspielen teilnehmen zu lassen.“, beschreibt Stephan Ehlers, Geschäftsführer des VfL Wolfsburg e.V.

„Der Kampf gegen Bewegungsarmut ist eines der erklärten Ziele unseres Kindernetzwerks United Kids Foundations. Mit diesem großartigen Projekt des VfL Wolfsburg können wir vielen Kindern die Möglichkeit geben, aktiv und mit Freude Sport im Verein zu treiben und Kontakte zu Gleichaltrigen zu knüpfen“, ergänzt Claudia Kayser.

Zur zielorientierten Umsetzung dieses Anliegens hat der VfL Wolfsburg e.V. zusätzlich den Verein Wolfsburger Tafel e.V. als Kooperationspartner gewonnen.

Förderung aus dem walk4help

Die Fördergelder stammen aus dem Spendentopf des walk4help, der Weltrekord-Spendenaktion von United Kids Foundations, dem Kindernetzwerk der Volksbank BraWo. Im Mai 2019 liefen über 10.000 Menschen eine 4,3 Kilometer lange Strecke durch Braunschweig, um gemeinsam einen neuen Weltrekord aufzustellen und Spenden im Kampf gegen Kinderarmut zu sammeln. Insgesamt wurden 11.823 Runden absolviert und somit sogar über 52.000 Kilometer zurückgelegt, wobei eine Gesamtsumme von 1.148 Millionen Euro zusammenkam. Das Programm „Sport für sozial benachteiligte Kinder“ ist eines von den vielen Projekten, die nun unterstützt werden können.