Auch Helfer brauchen Hilfe – Volksbank BraWo unterstützt Hospizarbeit Gifhorn mit 5.000 Euro

Gifhorn, der 24.01.2020

In den schwersten Stunden sind sie für die Menschen da: Der Verein Hospizarbeit Gifhorn begleitet Schwerkranke in ihrem letzten Lebensabschnitt, spendet Trost und hilft den trauernden Angehörigen. Aus diesem Grund unterstützt die Volksbank BraWo seit vielen Jahren die Hospizarbeit in Gifhorn mit einer Spende. Auch in diesem Jahr konnte sich der Verein wieder über 5.000 Euro freuen.

Thomas Fast, Leiter der Direktion Gifhorn der Volksbank BraWo, übergab den symbolischen Scheck am heutigen Freitag an die Vorstandsvorsitzende des Hospizvereins, Ingrid Pahlmann, sowie Vorstandsmitglieder Dr. Dagmar Borkowsky und Pastor Georg Julius. „Wir als Volksbank BraWo bewundern sehr die Hospizarbeit in Gifhorn und wollen das ehrenamtliche Engagement der Personen fördern, die sich in schweren Zeiten um ihre Mitmenschen kümmern. Deshalb unterstützen wir den Verein auch in diesem Jahr sehr gerne mit einer Spende“, betonte Fast.

Ingrid Pahlmann zeigte sich erfreut über die Spende: „Auf Grund der Tatsache, dass unsere Begleiter und auch unser Büroteam sich ehrenamtlich engagieren, sind wir immer wieder auf Spenden angewiesen. Deshalb bedanken wir uns ganz herzlich bei der Volksbank BraWo für die jahrelange Unterstützung. Die Gelder der letzten Jahre konnten wir sehr gut für Schulungen unserer ehrenamtlichen Begleiter und für die Ausbildung zu Trauerbegleitern einsetzen. Wir freuen uns sehr, dass die Volksbank BraWo uns wieder mit so einem großzügigen Betrag unterstützt.“