Freude an gesunder Ernährung: 2.940 Euro für das Projekt „Gesund und satt in Kreis und Stadt“

Gifhorn, der 20.01.2020

Am Montag übergab Thomas Fast, Leiter der Direktion Gifhorn von der Volksbank BraWo, eine Spende in Höhe von 2.940 Euro zugunsten des Projektes „Gesund und satt in Kreis und Stadt“ in der Gifhorner Hauptstelle der Bank. Ermöglicht wurde dies durch die Kunden der Volksbank BraWo, die sich im vergangenen Jahr für den Privatkredit "TutGutKredit" entschieden haben. Für jeden Abschluss spendet die Volksbank zehn Euro für den guten Zweck.

„Das Programm war zunächst für drei Jahre geplant. Doch die überwältigende Resonanz von den Kitas und Grundschulen hat uns motiviert, das Projekt in der Stadt und im Landkreis weiter fortzuführen“, erläuterte Holger Ploog, Koordinator des Gifhorner Kinderfonds „Kleine Kinder immer satt“, während der Übergabe. „Ein großer Dank geht dabei vor allem an die Volksbank BraWo, die uns durch die Spende das Fortsetzen ermöglicht.“

Das Gemeinschaftsprojekt „Gesund und satt in Kreis und Stadt“ will Kindern in Kitas und Grundschulen weiterhin Freude an gesunder Ernährung vermitteln, sowie Bezüge zur Herkunft der saisonalen und regionalen Lebensmittel herstellen. Die Landfrauen Gifhorn vermitteln dabei ihr Wissen sehr praxisnah und unterstützen Erzieherinnen und Lehrerinnen ehrenamtlich.
Auch Fast war sehr erfreut: „Die Ernährung spielt eine wesentliche Rolle, wenn es um die gesundheitliche Entwicklung geht. Deshalb ist es ganz wichtig, dass auch Kinder lernen, sich gesund zu ernähren. Die positiven Rückmeldungen zeigen, dass auch Familien diese Notwendigkeit sehen. Ich freue mich, dass das Projekt fortgeführt wird und bedanke mich bei allen Kunden, die letztes Jahr ein TutGutKredit abgeschlossen haben. Nur dank ihrer Unterstützung wurde der heutige Tag ermöglicht.“

TutGutKredit fördert weitere Projekte

Auch in diesem Jahr setzt die Volksbank ihre TutGutKredit-Aktion fort und wird für die abgeschlossenen Kredite gemeinnützige Projekte mit einer Spende unterstützen.