Sport-Oskar in Braunschwieg: 180 Schüler zeigen, dass Sport Spaß macht

Braunschweig, der 14.11.2019

Kindern Lust am Sport bereiten und das ganz ohne Wettbewerbsgedanken. Dieses Motto verfolgen die „Sport-Oskars“ schon seit vielen Jahren. Das Bewegungsfestival von United Kids Foundations, dem Kindernetzwerk der Volksbank BraWo ging dieses Jahr bereits in die 8. Runde. 10 Braunschweiger fit4future-Schulen trafen sich um gemeinsam Sport zu treiben und ohne Leistungsdruck einfach Spaß zu haben.

„Bei vielen Sportangeboten steht der Siegesgedanke im Vordergrund. Auf den Kindern liegt der Druck zu gewinnen und immer schneller, stärker oder besser zu sein. Unser Ziel ist es mit den Sport-Oskars alle Kinder für Bewegung zu begeistern und den Leistungsdruck von Ihnen zu nehmen. Sport soll eben einfach Spaß machen!“, betont Carsten Ueberschär, Leiter der Direktion Braunschweig von der Volksbank BraWo und Botschafter des Kindernetzwerks United Kids Foundations.

Geschicklichkeit, Lauf, Wurf und Gleichgewicht gemeinsam trainieren

Spaß hatten die Kinder an diesem Vormittag sichtlich. Beim Absolvieren des Bewegungsparcours feuerten sie sich gegenseitig an und gaben ihr Bestes. Der Parcours besteht beim „Sport-Oskar“ aus Elementen von fit4future, eine Initiative der Cleven-Stiftung, und ist ein Mix aus Geschicklichkeit, Lauf, Wurf und Gleichgewicht. Fit4future Coach Jörg Heckenbach und Moderator der Veranstaltung erklärt: „Mit unserer roten Spieltone fördern wir die Bewegung von Kindern im Schulalltag. Bei den Sport-Oskars stäken wir außerdem das Gemeinschaftsgefühl der Kinder.“ Den Abschluss und gleichzeitig Höhepunkt der Veranstaltung bildet jeweils eine Staffel, an der alle Kinder beteiligt sind.

Eine Siegerehrung gibt es bei den Sport-Oskars nicht. Stattdessen wird der heiß begehrte Wanderpokal per Zufallsprinzip an eine der teilnehmenden Schulen verlost. „Gewinner sind wir bei den Sport-Oskars schließlich alle!“, freut sich Bürgermeisterin und diesjährige Glücksfee Annegret Ihbe über das Konzept des Bewegungsfestivals. Sie loste Grundschule Rautheim (1. Halbjahr) und Grundschule Heidberg (2. Halbjahr) aus, die die Trophäe jeweils für ein Halbjahr bei sich aufstellen dürfen.

In Braunschweig starteten folgende Schulen:

CJD International School, Grundschule Gliesmarode, Grundschule Isoldestraße, Grundschule Rautheim, Grundschule Rühme, Grundschule Diesterweg, Grundschule Volkmarode, Hans-Würtz-Schule, GS Gartenstadt, Grundschule Heidberg