BraWo-Mitarbeiter unterstützen soziale Einrichtungen beim „Brücken bauen“

Braunschweig, Gifhorn, Salzgitter, der 12.09.2019

Am 12. September tauschten 23 Mitarbeiter der Volksbank BraWo den Arbeitsplatz und somit den Kugelschreiber gegen Arbeitshandschuhe. Unter dem Motto „Unternehmen engagieren sich!“ unterstützten sie beim Tag des „Brücken bauen“ soziale Einrichtungen in Braunschweig, Gifhorn und Salzgitter.

In Braunschweig bauten die Volksbanker gemeinsam mit Helfern der Freien Schule Braunschweig Palettenmöbel auf dem Außengelände der Schule auf und strichen sie danach mit Farbe wetterfest. „Im letzten Jahr wurden schon Bänke und ein Tisch gebaut und diese sind von den Kindern so gut angenommen worden, dass wir weitere Möbel aufstellen wollten. Vielen Dank für die tolle Unterstützung der Volksbank BraWo", freut sich Schulleiterin Petra Sobina über den Einsatz.

Die Bewohner der Diakonische Gesellschaft Wohnen und Beraten (DWB) in Gifhorn haben sich für ihren Wohnbereich am Hagen einen gepflasterten Grillplatz mit fest installiertem Grill gewünscht, der für von der Einrichtung organisierte Grillnachmittage sowie für das gemeinschaftliche Grillen der Bewohner genutzt werden kann. Da die notwendigen Vorarbeiten von der Diakonie bereits erledigt waren, haben die Volksbank-Mitarbeiter gemeinsam mit Bewohnern der DWB die Platten für den Grillplatz verlegt und den Grill gemauert. Heimleiterin Ria Annese ist vom Engagement begeistert: „Es ist klasse, dass die Volksbank uns unterstützt, den Herzenswunsch der Bewohnerinnen und Bewohner nach einem festen Grillplatz zu erfüllen. Dank der zupackenden Hilfe der Volksbank-Mitarbeiter werden wir nun viele gemütliche Grillabende haben können.“

In Salzgitter besuchten die Volksbanker das SOS-Mütterzentrum Salzgitter – Mehrgenerationenhaus und führten Malerarbeiten durch. So strichen sie den neuen Gesprächsraum der Pädagoginnen, der voraussichtlich ab nächster Woche für Beratungsgespräche im pädagogischen Bereich zur Verfügung steht. Das zweite Projekt war der Bewegungsraum, der durch die vielen Turn- und Sportstunden einen neuen Farbabstrich dringend nötig hatte. „Wir sagen Danke für die tatkräftige Unterstützung der Volksbank BraWo“, freut sich Andrea Hellfach vom SOS-Mütterzentrum.

Auch die Mitarbeiter der Volksbank hatten sichtlich Freude an diesem außergewöhnlichen Arbeitstag. „Die ehrenamtlichen Institutionen leisten wunderbare und wertvolle Arbeit. Darum freuen wir uns, dass wir sie heute tatkräftig unterstützen konnten und damit auch unsere Anerkennung für ihr tägliches Engagement zeigen konnten", betont Daniel Dormeyer, Pressesprecher der Volksbank BraWo.