walk4help: Weltrekord und über 1,1 Mio Euro Spenden

Braunschweig, der 26.05.2019

Weltrekord geschafft! Die Teilnehmer des walk4help spazierten am 26.05.2019 beim Charity-Walk insgesamt 11.823 Mal die 4,43 Kilometer lange Rundstrecke durch Braunschweig. Das sind zusammen 52.482 Kilometer! Aber noch wichtiger: Zur Bekämpfung der Folgen von Kinderarmut kamen Spenden in Höhe von 1.148.000 Euro zusammen.

"Was hier heute passiert ist, ist wirklich unglaublich! Die ganze Region ist aufgestanden und hat ein unmissverständliches, starkes Zeichen gegen Kinderarmut gesetzt! Das wir dabei auch noch einen neuen Weltrekord aufgestellt haben ist phänomenal!“, zeigte sich Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo und Mit-Initiator des walk4help, nach der Verkündung des Weltrekords begeistert. „Durch die Unterstützung aller Teilnehmer, Sponsoren, Spender und Unterstützer können wir mit den gesammelten Spenden zahlreiche Projekte im Kampf gegen Kinderarmut in der ganzen Region unterstützen. Dafür möchte ich mich herzlich bei allen bedanken. Ein solches Engagement gab‘s in der BraWo-Region noch nie!

Spendensammlung geht weiter

Durch den Weltrekord-Walk sind 1.148.000 Euro zusammengekommen, die zu 100 Prozent in soziale Projekte in Braunschweig, Gifhorn, Peine, Salzgitter und Wolfsburg gehen, um die Zukunftschancen der Kinder und Jugendlichen zu verbessern. Dazu zählen unter anderem das Rucksack Programm zur Sprachförderung von Kindern, Kids auf Schwimmkurs von Franziska van Almsick und das Coolness Training zur Gewaltprävention.  

Eine weitere gute Nachricht kam von Wolfram Kons, Gesamtleiter Charity bei RTL: „Über unseren RTL-Spendenmarathon werden wir zu Gunsten des walk4help - und somit für die Projekte in der Region - weitere Gelder sammeln und hoffen eine hohe Summe dazu beitragen zu können!“

Wer noch helfen möchte kann dies auch weiterhin mit einer Spende an das Kindernetzwerk United Kids Foundations tun. Dies ist unter www.walk4help.de/spenden weiterhin möglich.

Über 20.000 Kinder im Armut

„Mehr als 20.200 Kinder in unserer wirtschaftlich starken Region leben in Armut. Sie haben weniger als 2,80 Euro für Essen und Trinken am Tag. Mit dem walk4help haben wir nicht nur die öffentliche Aufmerksamkeit auf diesen nicht hinnehmbaren Missstand gelenkt, sondern auch eine große Summe zur Bekämpfung von Kinderarmut gesammelt,“ resümierte Thomas Fast, Vorstand der Volksbank BraWo Stiftung und Mit-Initiator.

walk4help mobilisiert die ganze Region

Der walk4help ist in seiner Form einzigartig. Politik, Wirtschaft, Vereine, Organisationen und Privatpersonen aus der Region bündelten ihre Kräfte im Kampf für eine bessere Zukunft der Kinder.

„Noch nie zuvor haben so viele Menschen aus der Region gemeinsam aktiv an einem Charity-Event teilgenommen und sich damit zu einer einmaligen Allianz gegen Kinderarmut formiert. Die ganze Region kann stolz auf sich sein!“, ergänzt Jürgen Brinkmann.

Peter Maffay eröffnet die Strecke

Gestartet wurde um 10 Uhr im BraWoPark. Die offizielle Eröffnung fand durch Peter Maffay statt, der gemeinsam mit Uschi Glas und Arthur Abraham und Jürgen Brinkmann feierlich das walk4help-Band durchschnitt und damit den Startschuss gab. Maffay war sichtlich beindruckt: „Was hier auf die Beine gestellt wurde, ist einzigartig. Ein starkes Statement gegen Kinderarmut für ganz Deutschland.“ Und Uschi Glas fügte hinzu: „Hier herrscht ein ganz besonderer Spirit. Da spürt man eine ungeheure Energie. Jeder macht mit, jeder hilft. Einmalig. Gratulation an die BraWo-Region.“

Über verschiedene Streckenabschnittspunkte an markanten Ecken von Braunschweig hinweg durchliefen die Walker auf ihrer Reise um die Welt symbolisch die fünf Kontinente Afrika, Amerika, Australien, Asien und Europa.

Aus der Region für die Region

Zur Unterstützung des Charity-Walks versammelten sich auch viele bekannte Gesichter aus der Region. Mit dabei: Dennis Kruppke und Deniz Dogan als Vertreter von Eintracht Braunschweig, Mitarbeiter des VfL Wolfsburg und Felix Brückmann von den Grizzlys Wolfsburg.

Auch viele örtliche Vereine und Firmen nutzten die Gelegenheit um als Team an den Start zu gehen und in einer großen Gruppe in Uniformen, Trikots oder ähnlichem für den guten Zweck ihre Runden zu drehen.

Musik, Spaß und Genuss für die ganze Familie

Neben dem Walk auf der Strecke hatte sich der BraWoPark zur Partymeile gewandelt. Musik auf drei Bühnen, Programm für Kinder und zahlreiche Foodtrucks, Essens- und Getränkestände sorgten für ein ausgelassenes Familienfest. Die Band Brenner, das Braunschweiger Staatsorchester und die DJs Banks und Rawdriguez von Xavier Naidoo sowie zahlreiche lokale Bands und Musikgruppen heizten der Menge im BraWoPark den Tag über ordentlich ein.

Stimmen zum walk4help

Ulrich Markurth, Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig:

Der Zusammenhalt unserer ganzen Region ist ein ganz wichtiges Thema und es ist wichtig, dass wir den Familien, denen es gerade nicht so gut geht, helfen und sie nicht vergessen. Die Region hat bewiesen, dass sie mehr als ein Herz hat. Sie hat ein Herz für alle Kinder hier. Das finde ich ganz, ganz großartig.“

„Unsere Kinder haben heute gewonnen. Ich bin stolz in dieser Region zu leben, die zeigt, dass wenn sie zusammenhält ganz viel bewegen kann. Das hat sie heute bewiesen. Ein schöner Tag für Braunschweig und ein schöner Tag für die ganze Region.“

Rosi Mittermaier, ehemalige Skirennläuferin

„Einfach der Wahnsinn, dass sich heute so viele Menschen auf den Weg in den BraWoPark gemacht haben, um zu helfen. Danke. Wir freuen uns riesig, dabei zu sein.“

Christian Neureuther, ehemaliger Skirennläufer

Es ist eigentlich unvorstellbar, dass es in Deutschland Kinderarmut gibt. Daher ist es besonders wichtig, dass wir gemeinsam etwas dagegen tun. Wir waren schon drei Jahre auf Walking-Tour durch ganz Deutschland aber was hier heute in Braunschweig los ist, das ist unschlagbar.

Claudia Kayser, Leiterin der Direktion Wolfsburg von der Volksbank BraWo und Botschafterin von United Kids Foundations

„Ich bin noch ganz überwältigt von den Eindrücken des heutigen Tages! Es gibt so viele beeindruckende Menschen in unserer großen Region und sie haben eines bewiesen: Wenn es darauf ankommt, halten wir zusammen! Profitieren werden jetzt die Projekte gegen Kinderarmut. Ich sage ein herzliches Dankeschön an alle, die das mit ihrem Engagement ermöglicht haben!“

Stefan Honrath, Leiter der Direktion Peine von der Volksbank BraWo und Botschafter von United Kids Foundations

"Heute weiß ich, warum wir in den letzten Monaten so viel Zeit und Kraft in den walk4help gesteckt haben. Tausende von Menschen haben etwas für benachteiligte Kinder getan. Aber was für mich genauso zählt: Wir haben das Thema Kinderarmut mit diesem Event stärker ins öffentliche Bewusstsein gebracht. Der walk4help hat alles erfüllt, was ich mir erhofft habe."

Carsten Ueberschär, Leiter der Direktion Braunschweig von der Volksbank BraWo und Botschafter von United Kids Foundations

Es ist toll zu sehen wie unserer Region zusammenhält und unsere Kinder in den Mittelpunkt stellt. So etwas gemeinsam zu bewegen macht mich stolz und glücklich. Einfach ein DANKE an alle Beteiligten!"

Steffen Krollmann, Leiter der Direktion Salzgitter von der Volksbank BraWo und Botschafter von United Kids Foundations

Der walk4help als Idee war sicher eine Herausforderung und ich war am Anfang sehr gespannt wie es wird. Heute bin ich begeistert von der unglaublichen Unterstützung. Tausende von Menschen aktiv dabei, um die wohl größte Aktion in dieser Region gegen Kinderarmut zu realisieren. Deutlich über 1.000 Menschen alleine aus Salzgitter und Sickte. Das nenne ich vorbildlich.

Thomas Fast, Leiter der Direktion Gifhorn von der Volksbank BraWo und Botschafter von United Kids Foundations / Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo Stiftung

Der walk4help war für mich das großartigste Ereignis, das alle Menschen in unserer Region vereint hat mit den Zielen Spaß zu haben und gleichzeitig für die Schwächeren in unserer Gesellschaft da zu sein!“