Sport mit Spaß – 9. Sport-Oszkar geht an die Grundschule Lichtenberg

Salzgitter, der 30.10.2018

Heimspiel für den Sport-Oszkar: In seiner „Geburtsstadt“ Salzgitter wurde der Stahlkoloss zum insgesamt neunten Mal verliehen. Am 30. Oktober übergab Steffen Krollmann, Leiter der Direktion Salzgitter bei der Volksbank BraWo und Botschafter von United Kids Foundations, den Pokal an die Grundschule Lichtenberg. Die Schüler können den Sport-Oszkar jetzt das gesamte erste Schulhalbjahr 2018/2019 im Foyer des Hauptgebäudes bestaunen.

15 gemeldete Schulen mit insgesamt rund 300 Grundschülern, darunter auch eine 20-köpfige Gruppe der Grundschule Lichtenberg, hatten beim Sportfestival am 4. September einen Bewegungsparcours mit verschiedenen Übungen aus den Bereichen Geschicklichkeit, Lauf, Wurf sowie Ernährung und Gedächtnistraining durchlaufen.

„Der Sport-Oszkar ist mittlerweile eine echte Institution in Salzgitter. Es ist fantastisch, dass wir schon in der neunten Auflage den Kindern damit Spaß an Bewegung und ein faires Miteinander rüberbringen können“, sagte Steffen Krollmann während der Pokal-Übergabe. „Wenn ich mir die Teilnehmer in jedem Jahr anschaue ist es ganz eindeutig wie viel Spaß den Schülern das Sportfest ihnen bereitet.“

Pokal wandert in jedem Halbjahr

Sinn und Ziel des Sport-Oszkars ist, den Kindern Freude an Bewegung zu vermitteln. Daher ist den Initiatoren wichtig, dass gerade die Kinder an dem Sportfest teilnehmen, die nicht regelmäßig im Verein trainieren. Die Teamfähigkeit steht an allererster Stelle, ein Leistungsgedanke spielt bei dieser Sportveranstaltung keine Rolle, daher gibt es keinerlei Wertung. Der Sport-Oszkar ist ein Wanderpokal und wird nach dem Sportfest jeweils verlost.

Einer der glücklichen Gewinner in diesem Jahr ist die Grundschule Lichtenberg. Mit großer Freude nahmen die Grundschüler heute gemeinsam mit Andreas Obenaus, Sportfachleitung der Grundschule Lichtenberg, die große, glänzende Trophäe entgegen.

"Das Sportfestival im September war eine tolle Veranstaltung, die den Kindern großen Spaß gemacht hat und Lust an Sport und Bewegung vermittelt hat. Wir freuen uns natürlich sehr, dass der Sport-Oszkar jetzt bei uns in der Grundschule steht. Die Schüler können sich so immer wieder daran erinnern, wie viel Freude Bewegung und das Miteinander als Team macht“, sagte Obenaus.