Hausbauen leicht gemacht: Volksbank BraWo bietet Fach-Seminare für private Bauherren im Peiner Land

Peine, der 31.07.2018

Der Wohnstandtort Peiner Land bietet für Bauherren viele Vorteile: ein familienfreundliches Umfeld, eine sehr gute Infrastruktur und die Nähe zu den Oberzentren machen den Landkreis attraktiv. Dementsprechend ist die Nachfrage nach Grundstücken und Immobilien weiterhin hoch. Dr. Ute Maasberg von der Architektenkammer Niedersachsen und Stefan Honrath, Leiter der Direktion Peine der Volksbank BraWo, wollen Bauherren unterstützen, die den Schritt zum eigenen Haus wagen – und zwar mit Informationen rund um das Thema Hausbau bei den Bauherrenseminaren 2018.

Honrath freut sich, dass die Kooperation der Volksbank BraWo und der Architektenkammer Niedersachsen Kunden und Interessierten bereits zum zweiten Mal zu Gute kommt: „Im letzten Jahr waren die Seminare gut besucht, und es gab viele positive Rückmeldungen. Daher nutzen wir die Erfahrungen der Architektenkammer für die Seminarreihe auch in diesem Jahr.“ Nachfrage- und Informationsbedarf besteht Maasberg zufolge in allen Bereichen des Hausbaus und auch beim Umbauen, Anbauen und Sanieren. Besonders häufig seien es allerdings sehr grundsätzliche Fragen, die Bauherren umtreiben: „Womit fange ich an? Welche Dinge muss ich bei der Grundstückssuche beachten? Wie plane ich mein Haus und wer hilft mir dabei? Antworten auf diese und weitere Fragen bekommen Interessierte bei den Bauherrenseminaren“, erläutert Maasberg und ergänzt: „Der Mehrwert der Seminare liegt darin, dass sie die Teilnehmer mit kompetentem Wissen ausstatten, das ihnen bei ihrem Bauvorhaben nur Vorteile bringt: ein fachkundigeres Auftreten gegenüber allen Beteiligten am Bau und klare Entscheidungskompetenz resultiert aus guter Information und Vorbereitung.“

Peine ist eine beliebte Region zum Bauen und Leben – das steht fest. Dirk Rosskopf, Geschäftsführer der Volksbank BraWo Immobilien GmbH beobachtet den Immobilienmarkt genau: „Das Preisniveau steigt zurzeit vor allem bei Einfamilienhäusern und Baugrundstücken an, was auch im Peiner Land zu erkennen ist. Das bestätigt auch der Gutachterausschuss, der entsprechende Statistiken dazu erstellt. Allerdings ist die Tendenz nicht vergleichbar mit der Entwicklung in den Ballungszentren Hannover und Braunschweig, weswegen das eigene Heim hier noch gut bezahlbar ist.“

Florian Kull, Leiter Baufinanzierung bei der Volksbank BraWo ergänzt: „Immobilienkäufer und Bauherren profitieren zudem von den niedrigen Zinsen. Die Investition in ein schönes Zuhause ist dementsprechend aktuell empfehlenswert und die Informationen, die die Bauseminare in Peine bieten, sind umso wertvoller.“

In den jeweils zweistündigen Abendveranstaltungen stehen sieben Themen zur Auswahl: „Grundlagen des Bauens“, „Kostenoptimiertes Bauen“, „Energieoptimiertes Bauen“, „Baufinanzierung“, „Umbauen, Anbauen, Sanieren“, „Barrierefrei (Um)Bauen“ und „Gartenplanung“. Als Seminar aufgebaut, haben die Teilnehmer jederzeit die Möglichkeit, sich mit Fragen einzubringen und aktiv den Abend mitzugestalten. Die Seminare können sowohl einzeln als auch komplett als Reihe besucht werden.

Das Angebot richtet sich an alle, die am Hausbau sowie an einem Umbau oder einer Sanierung ihrer Immobilie interessiert sind. Veranstaltungsort ist die Hauptstelle der Volksbank, Am Markt 2 (Eingang über den Windmühlenwall), 31224 Peine. Die Teilnahmegebühr beträgt 5,00 EUR pro Person und Abend inklusive der Schulungsunterlagen. Die Teilnahme am Seminar "Baufinanzierung" ist kostenlos. Interessierte können sich über folgenden Link anmelden: www.volksbank-brawo.de/bauherrenseminare

Die Seminare im Überblick:

„Grundlagen des Bauens“
Donnerstag, 06.09.2018 19-21 Uhr
Was ist bei der Grundstücks- oder Immobiliensuche zu beachten? Alt- oder Neubau? Welche Gedanken sollten Bauherren sich anfangs machen, um Kostenfallen zu meiden und welche Aufgaben hat ein Architekt? Das Seminar gibt einen Überblick über Bauabläufe, am Bau Beteiligter und gibt ein Grundverständnis über die Aufgaben und Möglichkeiten von Bauherren.

„Kostenoptimiertes Bauen“
Dienstag, 11.09.2018 19-21 Uhr
Was macht Bauen günstig und was macht Bauen teuer? Einsparmöglichkeiten bei Planung und Baudurchführung werden dargestellt. Welche Kosten gibt es überhaupt und wie kann man sie steuern? Wo verstecken sich Kostenfallen? Auch das Verhältnis von Bauinvestition und Betriebskosten wird thematisiert.

„Energieoptimiertes Bauen“
Donnerstag, 13.09.2018 19-21 Uhr
Was bedeutet Passivhaus, ein KfW-55 Haus und was ist ein Nullenergiehaus? Das Seminar führt durch den Dschungel der Begrifflichkeiten und bietet Einblicke in die Materie des energiesparenden Bauens. Was fordert der Gesetzgeber und welche Wünsche hat der Bauherr? Das Seminar stellt verschiedene Möglichkeiten vor, wie durch geschickte Planung und den Einsatz von Technik Energie eingespart werden kann.

„Baufinanzierung“
Dienstag, 18.09.2018 19-21 Uhr
Was ist bei einer Baufinanzierung alles zu beachten, welche Finanzierungsmöglichkeiten habe ich und wie finanziere ich richtig.

„Umbauen, Anbauen, Sanieren“
Donnerstag, 20.09.2018 19-21 Uhr
Alte Häuser bieten großes Potenzial ein unvergleichbares Zuhause mit Flair zu schaffen. Wie geht man bei der Suche nach einer Gebrauchtimmobilie vor? Kann man aus einer Werkstatt eine Wohnung machen? Welche rechtlichen Vorschriften gibt es für Umbauten? Welches Potenzial bietet mein eigenes Wohnhaus? Wie kann ich mein Haus energetisch sanieren? Chancen aber auch Risiken bei Umbauten werden erörtert und der Vorteil strategischer Maßnahmen gegenüber stückweise Flickwerk dargelegt.

„Barrierefrei (Um)Bauen“
Dienstag, 25.09.2018 19-21 Uhr
Wohnen ohne Hindernisse - sich in jeder Lebenslage in seinen vier Wänden wohlfühlen, ob mit Behinderung, im Rollstuhl oder im Alter. Doch wie plant man das und lassen sich bestehende Häuser oder Wohnungen dahingehend umbauen? In diesem Seminar werden Lösungen aufgezeigt, die Wohnen in fast allen Lebenslagen ermöglichen und dabei keine Abstriche in der Gestaltung machen. Ein Schwerpunkt liegt auf den Maßnahmen zum Wohnen im Alter. 

„Gartenplanung“
Donnerstag, 27.09.2018 19-21 Uhr
Wie schafft man einen Garten, der zum Haus passt? Wie gestaltet man kleine Gärten großzügig und wie bekomme ich einen Garten der ganzjährig blüht? Das Seminar zeigt auf wie facettenreich ein Garten sein kann: Erholungsraum, Spielplatz, Gemüsegarten oder Blumenwiese. Aber egal, welchen Charakter man seinen vier grünen Wänden gibt, sind die Boden- und Lichtverhältnisse, die Jahreswechsel und das Wachstum der Pflanzen zu berücksichtigen. Die Einbeziehung des Gartens in die Planung des Hauses birgt gestalterische wie finanzielle Potenziale, die erläutert werden.