Volksbank BraWo lässt THW-Jugend in die Höhe gehen

Peine, der 21.04.2018

Durch eine großzügige Spende der Volksbank BraWo aus den Reinerträgen des VR-Gewinnsparens wurde die Anschaffung eines ergänzenden Teils eines Einsatzgerüstsystems (EGS) für die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) im Ortsverband Peine ermöglicht. Mit dem EGS kann mit vielfältigen Angeboten für die Jugendlichen vor Ort die Ausbildungsdienste und die Freizeitaktivitäten beim THW auch mal anders gestaltet und erlebt werden.

Durch den Bau von Türmen zum Klettern und Abseilen wird unter Hilfestellung der aktiven THW-Helfer besonderer Wert auf reichlich Abwechslung, viel Spannung und echte Abenteuer beim Jugenddienst Wert gelegt. Neben einem Wegebau über unwegsames Gelände ist die Möglichkeit gegeben, einen frei tragenden Steg bis neun Meter herzurichten, der über einen Wasserspiegel gebaut wird. Als Widerlager dient hier ein mit 1.000 Litern Wasser befüllter Wassertank. Dieser Steg kann den Jugendlichen in den Sommermonaten als Einlass beim gemeinsamen Baden dienen.

Selbstbewusst Ziele erreichen

Spielerisch sollen die Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis 16 Jahren an die Arbeit mit technischem Material in der THW-Jugendgruppe herangeführt werden und selbstbewusst ihre gesteckten Ziele erreichen. Dabei spielt der Spaßfaktor bei den Kids eine sehr große Rolle, die durch Ausflüge, Zeltlager und Nachtwanderungen besonders unterstrichen wird. Das Gemeinschaftserlebnis steht dabei im Vordergrund, denn der Zusammenhalt in der Gruppe und die Teamarbeit sind dabei besonders wichtig.

Bei der Ausbildung am EGS ist es von Bedeutung, dass die Jugendlichen miteinander die Arbeitsschritte planen und den Aufbau gemeinsam meistern. Schnell lernen sie das sichere Arbeiten in der Höhe. Hier werden im Umgang mit der Technik schon die ersten Ausbildungsabschnitte erlernt, die später im Kreis der aktiven Helfer bei der Arbeit im Katastrophenschutz umgesetzt werden kann.

Rettungstürme können gebaut werden

Das EGS selbst ist im THW für eine Vielzahl von Einsatzszenarie einsetzbar und hat zwischenzeitlich Einzug in fast allen Ortsverbänden der bundesweit agierenden Katastrophenschützer gefunden. Mit dem EGS können z. B. Stützkonstruktionen für einsturzgefährdete Gebäudeteile, Aussteifungen oder rollbare Arbeits- und Rettungsplattformen, Rettungstürme oder sogar Hochwasserstege gebaut werden.

Zur Übergabe des EGS für die THW-Jugend in der Unterkunft des THW Peine waren neben dem Leiter der Volksbank BraWo-Direktion Peine Stefan Honrath auch Markus Koenemann als Vorsitzender des Fördervereins Bergungszug Peine e.V. sowie der Ortsbeauftragte des THW Peine, Manfred Siemon, anwesend.

Sinnvolle Freizeit und gelebte Werte

Manfred Siemon erklärt „durch die Spende in Höhe von 3.500 Euro war die Anschaffung des EGS für die THW-Jugend erst möglich“. Die Volksbank BraWo ist von der Notwendigkeit einer sinnvollen Arbeit mit den Jugendlichen im THW überzeugt: „Wir unterstützen die Peiner THW-Jugend gerne bei der Anschaffung, da hier das Heranführen an die Tätigkeit im ehrenamtlichen Katastrophenschutz auch gleich zu setzen ist mit einer sinnvollen Freizeitgestaltung, bei der die Jugendlichen Gemeinschaft und gelebte Werte erfahren“, so Stefan Honrath.

Der Förderverein Bergungszug Peine e. V., der hierbei vermittelnd tätig wurde, finanziert sich aus Spenden, Beiträgen aus der Helferschaft, sowie durch Zuwendungen aus der Wirtschaft und Industrie. Alle Spenden werden in die Anschaffung neuer Ausrüstung sowie in die Jugendarbeit des örtlichen THW investiert. Der Vorsitzende des Fördervereins, Markus Koenemann, begrüßt den Beitrag der Bank „als wertschätzende Maßnahme für umfassende sinnvolle Freizeitmaßnamen. Die Betreuungsarbeit hilft den Jugendlichen, die Freizeit sinnvoll zu nutzen. Neugier und Kreativität werden geweckt, soziale Kompetenzen und das Miteinander werden gefördert.“

Die Übergabe wurde vor den Peiner Helfern und den Mitgliedern der Jugendgruppe des THW am mit dem Gerüstsatz erstellten 3-geschossigen Übungsturm mit Ausleger durchgeführt.