Volksbank BraWo investiert 5 Mio. Euro in den Standort Fallersleben

Fallersleben, der 06.12.2017

Gute Nachrichten für die Einwohner von Fallersleben: Die Volksbank BraWo wird ihre Geschäftsstelle in der Bahnhofstraße modernisieren. Für rund fünf Millionen Euro wird die Geschäftsstelle den aktuellen Anforderungen der Kunden an das Bankgeschäft angepasst. Damit bekennt sich die Volksbank langfristig zum Standort Fallersleben. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr des nächsten Jahres beginnen. Das gab Claudia Kayser, Leiterin der Direktion Wolfsburg, am Dienstag, 5. Dezember, bekannt. Die Eröffnung der komplett neugestalteten Geschäftsstelle ist für Mitte 2019 geplant.

Investitionsvolumen von 5 Millionen Euro

Um auch in dieser Zeit Service und Beratung für die Kunden zu gewährleisten, wechselt die Volksbank vorübergehend den Standort. Im Februar 2018 erfolgt der Umzug in die Interimsfiliale in der Kampstraße 6, die lediglich 250 Meter vom bisherigen Standort entfernt ist. Sie wird bis zur Eröffnung des Neubaus Anlaufpunkt für die Kunden sein. Hierfür stehen alle Serviceleistungen zur Verfügung, darunter wie gewohnt ein umfangreiches SB-Angebot und diskrete Beratungsräume.

Modernisierte Filiale passt sich optisch in die historische Altstadt Fallersleben ein.

„In der Übergangszeit tun wir alles, um unseren Kunden einen gewohnt reibungslosen Ablauf zu garantieren“, betonte Claudia Kayser. Bei der Bekanntgabe mit Peter Albrecht (Leiter Geschäftsbereich Stadtplanung und Bauberatung der Stadt Wolfsburg), Fallerslebens Bürgermeisterin Bärbel Weist und Rene Pflugmacher, Leiter Facility Management bei der Volksbank BraWo, zeigte sich Kayser erfreut über das anstehende Bauprojekt: „Mit der neuen Geschäftsstelle in Fallersleben bekommt die Volksbank BraWo ein top-modernes Gebäude, in dem wir unseren Kunden optimalen Service in einem ansprechenden Ambiente mit der neusten technischen Ausstattung bieten. Wir bekennen uns zum Standort Fallersleben und setzen mit dem Umbau ein klares Zeichen für die langfristige Standortsicherung.“