Übergabe des Sport-Oskars an die Michael-Ende-Schule in Gifhorn

Gifhorn, der 22.09.2017

Die Michael-Ende-Schule hat heute den Sport-Oskar des Kindernetzwerkes United Kids Foundations erhalten. Die Trophäe übergab Thomas Fast, Vorstandsmitglied der Volksbank BraWo Stiftung und Botschafter von United Kids Foundations.

Die Volksbank BraWo Stiftung hatte Ende August zum fünften Mal in Folge den United Kids Foundations Sport-Oskar veranstaltet. 15 gemeldete Schulen mit insgesamt rund 300 Grundschülern (Klasse 1 – 4) aus Gifhorn, darunter auch eine Gruppe der Michael-Ende-Schule, durchliefen einen Bewegungsparcours mit verschiedenen Übungen aus den Bereichen Geschicklichkeit, Lauf, Wurf sowie Ernährung und Gedächtnistraining. Sinn und Ziel des Sport Oskars ist, den Kindern Freude an Bewegung zu vermitteln. Daher ist den Initiatoren wichtig, dass gerade die Kinder an dem Sportfest teilnehmen, die nicht regelmäßig im Verein trainieren. Die Teamfähigkeit steht an allererster Stelle, ein Leistungsgedanke spielt bei dieser Sportveranstaltung keine Rolle, daher gibt es keinerlei Wertung. Der Sport-Oskar ist ein Wanderpokal und wird nach dem Sportfest jeweils verlost.

Einer der glücklichen Gewinner in diesem Jahr ist die Michael-Ende-Schule. Mit großer Freude nahmen die Grundschüler in der Pausenhalle gemeinsam mit Schulleiterin Ulrike Schachtrupp-Jürgens und Sportlehrerin Eva Schmülling die große glänzende Trophäe in der Pausenhalle entgegen.

„Wir freuen uns sehr über den Sport-Oskar“, sagte Schulleiterin Ulrike Schachtrupp-Jürgens nach der offiziellen Übergabe. Die Michael-Ende-Schule sei seit Anfang an bei dem Wettbewerb mit dabei. Schachtrupp-Jürgens schätzt den besonderen Charakter der Veranstaltung: „Es ist schön, dass bei den Sport-Oskars nicht der Wettkampfgedanke sondern der Spaß und die Freude an der Bewegung sowie der Teamgedanke im Mittelpunkt stehen.“

Sowohl für die teilnehmenden Kinder als auch für die betreuenden Lehrer sei der Sportvormittag an der Flutmulde ein besonders schönes Erlebnis, berichtet Eva Schmülling, die als Sportlehrerin seit Jahren die Veranstaltung begleitet. „Der Sport-Oskar biete gerade Kindern, die ansonsten nicht regelmäßig Sport treiben, eine gute Möglichkeit sportlich aktiv zu sein“. Die Veranstaltung sei bei den Kindern sehr gut angekommen und viele würden fragen, wann denn der nächste Sport-Oskar stattfinde.

Schachtrupp-Jürgens und Schmülling bedankten sich auch im Namen der Kinder bei den Organisatoren für eine „super Organisation und tolle Rund-um-Betreuung“ durch die Auszubildenden der Volksbank BraWo.

Thomas Fast betonte nach der Übergabe nochmal die Intention, die hinter der Veranstaltungsreihe „Sport-Oskar“ steht: „Als regionale Bank möchten wir den Menschen in der Region etwas zurückgeben und einen Beitrag für das Wohlbefinden der Kinder leisten. Mit dem Sport-Oskar haben sich die Volksbank BraWo Stiftung und United Kids Foundations als Initiatoren des Sport-Oskars, der seit vielen Jahren in der gesamten Region ausgetragen wird, auf die Agenda gesetzt, Kinder in sportliche Aktivität zu bringen und damit die Bewegungsarmut bei den Jüngsten zu lindern.“