Eine Sportstunde mit Sven Knipphals

Braunschweig, der 28.11.2016

Wer hatte wohl die meisten Schüler auf die Strecke geschickt? Gespannt warteten die Grundschüler der Eichendorffschule aus Wolfsburg, der Grundschule Sülfeld und der Schunterschule Flechtorf mit ihren Lehrerinnen und Elternvertretern auf die Bekanntgabe in der Wolfsburger Hauptstelle der Volksbank BraWo. Die Jungs und Mädchen hatten mit zahlreichen Mitschülern im Rahmen des 11. Wolfsburg Marathon des VfL Wolfsburg am United Kids Foundations-Bambinilauf teilgenommen.

Zum neunten Mal gab es dieses Angebot von United Kids Foundations, dem Kindernetzwerk der Volksbank BraWo. Dabei liefen die Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren auf einem Rundkurs eine Strecke von 1.000 Metern. Ehrgeizig hatten sich viele am 4. September am Start positioniert – und als der Startschuss endlich fiel, flitzten die kleinen Läufer mit viel Elan los. Für jeden erfolgreichen Teilnehmer gab es schließlich ein Läuferpaket und eine Medaille.

Spitzensportler Sven Knipphals, Wolfsburgs schnellster Athlet, ließ es sich seinerzeit nicht nehmen, ebenfalls dabei zu sein und den Startschuss zu geben. Den Olympiateilnehmer von Rio wird ein Teil der Kinder sehr bald schon wiedersehen:  Denn die teilnehmerstärkste Schule bekam nicht nur 200 Euro, sondern gewann auch ein Treffen mit dem Wolfsburger Spitzensportler. Er, der auch als „Der schnellste Wolf Wolfsburgs“ bezeichnet wird, absolviert dann mit den Kindern eine Sportstunde. 

Claudia Kayser, Leiterin der Direktion Wolfsburg der Volksbank BraWo, gab die Sieger bekannt: Gemessen an ihrer Schülerzahl konnte die Eichendorffschule am meisten Teilnehmer motivieren. Mit 146 Kindern von 365 Schülern waren die Wolfsburger an den Start gegangen, die Grundschule Sülfeld (41 Starter von 107 Schülern) folgte und bekam einen Scheck in Höhe von 150 Euro. Drittstärkste Schule wurde die Schunterschule Flechtorf (50 Läufer von 219 Schülern), die sich über 100 Euro freute. „Ich freue mich sehr auf das Treffen mit Sven Knipphals, das sicher ein besonderes Erlebnis für die Kinder sein wird“, sagte Sport-Fachleiterin Carola Farny von der Eichendorffschule freudestrahlend. Sie kenne Sven und seine Schwester noch aus früheren Zeiten - von Treffen beim Kinderturnen nämlich, berichtete die Lehrerin schmunzelnd.

Claudia Kayser freute sich über die vielen Kinder, die an dem Lauf teilgenommen hatten, und lobte den Einsatz der Mädchen und Jungen. Für die Volksbank BraWo sei es ein bedeutsames Anliegen, die gesunde Entwicklung von Kindern zu fördern. „Ich finde es toll, dass ihr dabei gewesen seid – und so viele Mitschüler motivieren konntet“, sagte die Direktionsleiterin zu den Mädchen und Jungen, die stellvertretend für ihre Schulen die Preise entgegen nahmen. Und die Kinder? Einhellige Meinung: „Wir wollen auf alle Fälle wieder teilnehmen.“ Am 10. September 2017 startet die zwölfte Auflage der großen Sportveranstaltung.

Einen weiteren symbolischen Scheck überreichte Stephan Ehlers, Geschäftsführer des VfL Wolfsburg e.V. , an die Volksbank BraWo: Mit 1.000 Euro unterstützt der Verein die Arbeit von  „United Kids Foundations“.