Zusammenfassende Beurteilung der Lage

Das abgelaufene Geschäftsjahr war geprägt von den technischen Herausforderungen der Umstellung unseres Bankenkernanwendungsverfahrens bank21 auf agree21. Die zeitlichen Belastungen für die Mitarbeiter sowohl in der Vorbereitung als auch in der Einarbeitung in die neuen Abläufe waren beträchtlich.

Das Ergebnis und die Produktivität bewegten sind in Anbetracht zuvor genannter Belastungen in absoluten Größen auf gutem Niveau. Die
angestrebten Planwerte wurden nur knapp verfehlt. Die gebildeten Wertberichtigungen für die erkennbaren und latenten Risiken in den Kundenforderungen
sind angemessen. Für erhöhte latente Risiken der Risikoaktiva besteht weiterhin eine Deckungsreserve in Form versteuerter
Wertberichtigungen.

Die Finanz- und Liquiditätslage entspricht den aufsichtsrechtlichen und betrieblichen Erfordernissen. Die Vermögenslage ist durch eine angemessene Eigenkapitalausstattung gekennzeichnet, die wir mit Blick auf die Anforderungen der Bankenaufsicht und steigenden Kreditnachfragen ausbauen wollen.

Aufgrund der installierten Instrumentarien zur Risikosteuerung und -überwachung bewegen sich die derzeit erkennbaren Risiken der künftigen Entwicklung in einem überschaubaren und für unser Haus tragbaren Rahmen. Eventuell neu auftretende Unwägbarkeiten können hiermit frühzeitig erkannt und Maßnahmen zur Gegensteuerung ergriffen werden.

zurück