WACHSTUMSIMPULSE FÜR DIE REGION

Perspektiven.

Braunschweig genießt einen ausgezeichneten Ruf als wissenschaftliche Wirkungsstätte. Das 2017 eröffnete Lilienthalhaus krönt den internationalen Forschungsstandort am Braunschweiger Flughafen, der mit dem markanten Gebäude ein neues Gesicht erhalten hat.

Nach nur 16 Monaten Bauzeit wurde der Neubau als zentrales Dienstleistungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie Mobilität Anfang September 2017 eingeweiht. Das Projekt der Volksbank BraWo erhöht die Strahlkraft des Mobility-Clusters der Stadt Braunschweig. Es ist die Basis für weitere Investitionen an diesem Standort. Entstehen soll ein campusartiges Lilienthalquartier von internationalem Ruf. Bereits jetzt gibt es 2.800 Arbeitsplätze für hochqualifizierte Mitarbeiter rund um den Forschungsflughafen.

Hervorragende Ideen brauchen Unterstützung
Kultur und Wissenschaft sind ohne das Engagement der Wirtschaft und Bürgerschaft gerade in der heutigen Zeit nicht mehr denkbar. „Wir verstehen uns als Förderer der Region und sind stark daran interessiert, das kulturelle, wissenschaftliche und gesellschaftliche Leben auf vielfältige Weise zu fördern“, erklärt Carsten Ueberschär, Leiter der Direktion Braunschweig. Unsere Sponsoringaktivitäten haben viele Facetten, wir stellen Ihnen ausgewählte Engagements vor.

Forschung in Braunschweig – Mission Rosetta
Im Lilienthalhaus sind nicht nur die Weltmarktführer Aerodata oder Simtec zu Hause, sondern auch der von der Volksbank BraWo gespendete 1 : 1 Nachbau des Kometenlanders Philae der legendären Raumsonde Rosetta. Zur Erinnerung: Es war eines der bedeutendsten Ereignisse 2014. Nach zehn Jahren Flugzeit erreichte die Raumsonde den Kometen 67P/C-G, auf dem sie ihren Lander Philae absetzte. Mittels der Sonde gelang es Wissenschaftlern über eine Entfernung von 510 Millionen Kilometern, den Kometen zu erforschen und wichtige Erkenntnisse über die Entstehung des Sonnensystems zu erhalten. An der Mission und Entwicklung waren maßgeblich das DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) und die Institute für Geophysik und extraterrestrische Physik sowie Datentechnik und Kommunikationsnetze der TU Braunschweig beteiligt. „Die beeindruckenden Ingenieurs- und Forschungsleistungen müssen sichtbar gemacht werden. Mit dem Nachbau wollen wir auf die herausragende Hightechforschung am Standort Braunschweig aufmerksam machen“, erklärt der Direktionsleiter. „Der Lander Rosetta steht symbolisch für die guten bilateralen Beziehungen zur Wirtschaft und für die ausgezeichnete interdisziplinäre Zusammenarbeit der wissenschaftlichen Fakultäten“, sind sich Prof. Dr. Joachim Block (DLR), Prof. Dr. Harald Michalik und Prof. Dr. Glaßmeier (beide TU Braunschweig) einig.

In die Pedale getreten – Cycle Tour
Insgesamt 1.500 Radrennfahrer, Hobby-Rennradfahrer, sportliche Trekking-Biker und andere Radbegeisterte bezwangen am 17. September 2017 die 100 Kilometer lange Strecke bis zum Ziel, dem Magdeburger Domplatz. Seit dem Start 2016 unterstützt die Volksbank BraWo dieses Rad-Event. Im August 2018 gibt es eine Neuauflage – dann werden sogar 3.000 begeisterte Radfahrer starten. Perspektiven. 

Musik mit Gänsehautfaktor – Pop meets Classic
Immer wieder schon im Vorfeld lange ausverkauft, begeistert das musikalische Spektakel seit Jahren zahlreiche Zuschauer in der Braunschweiger VW-Halle. So auch bei der elften Ausgabe im April 2017. Alle Künstler machten den Abend wieder zu einem ganz besonderen Event für die rund 6.000 Besucher. Das Publikum bedankte sich mit anhaltendem starkem Applaus.

Umzug in die Innenstadt – Volksbank BraWo Bühne
Nach zehn Jahren im Raffteichbad finden die Sommer-Open-Airs 2018 auf der Volksbank BraWo Bühne erstmals auf dem Gelände vom Braunschweiger Wolters-Hof statt. Die zentral am Bürgerpark gelegene Location mit ihrem ganz speziellen Industrie-Charme eignet sich hervorragend für sommerlich-stimmungsvolle Konzerte unter freiem Himmel. Zum Auftakt geben Michael Kelly, Silent Radio und die Manfred Mann’s Earth Band mit den Hooters ein Gastspiel.


 
zurück