Mit Rückenwind ins neue Geschäftsjahr

Mehrwert.

Die Zeichen stehen weiter auf Erfolg: Die Volksbank in Salzgitter und Sickte verzeichnet stetiges, starkes Wachstum sowohl im Neukundengeschäft als auch bei den Bestandskunden.

„Das Jahr 2016 war wieder durch ein anspruchsvolles Marktumfeld geprägt. Umso erfreulicher ist es, dass wir erneut einen deutlichen Kundenzuwachs verzeichnen“, fasst Steffen Krollmann, Leiter der Direktion Salzgitter, die komfortable Situation in seiner Region zusammen. Besonders stolz ist er auf diese Entwicklung gerade deshalb, weil sie sich eindeutig vom aktuellen Markttrend in der Bankenbranche abhebt.

Einen Aspekt, der die positive Entwicklung des Standorts beeinflusst, sieht der Direktionsleiter im sozialen Engagement der Bank: „Wir müssen selbstverständlich mit konstanter Beratungsqualität überzeugen, dennoch sind es insbesondere auch weiche Faktoren, die unsere Kunden an ihrer Volksbank BraWo schätzen.“

Steffen Krollmann (2. v. li.) sammelt mit seinem Team Spenden für soziale Projekte

Gemeinsam mehr erreichen

Das soziale Engagement war auch Thema des 11. Neujahrsempfangs Anfang Januar 2017, der mit einem Besucherrekord von 220 Gästen aufwartete. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Frank Klingebiel und Probst Joachim Kuklik wurde über ein Herzensanliegen von Steffen Krollmann diskutiert: die Bekämpfung der Kinderarmut. Denn 22,6 Prozent der unter 18-Jährigen in der Region lebten 2016 unterhalb der Armutsgrenze.

In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies, dass rund 4.000 Kinder und Jugendliche in Salzgitter betroffen sind und dringend Hilfe benötigen. Die Probleme der Kinderarmut sind vielfältig; die größte Gefahr ist, dass die Betroffenen wenig bis keine Chancen haben, sich wieder in der Mitte der Gesellschaft zu verankern. An diesem Punkt setzt sein Engagement an.

Sinnvoll fördern

„Wir beschränken uns bewusst nicht nur auf einen Brennpunkt. Einen Teil unseres Auftrags als Genossenschaftsbank sehen wir auch darin, die Förderung der kulturellen und sportlichen Aktivitäten vor Ort zu unterstützen“, beschreibt der Direktionsleiter das Förderspektrum. Auch im Bereich des Sponsorings geht es ihm darum, eine Konstante in der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Institutionen und Vereinen zu bieten. So werden seit mehreren Jahren die klassischen Musiktage in der MAN-Auslieferungshalle im Werk Salzgitter gefördert. Zugleich werden die Sportlerehrung der niedersächsischen deutschen Europa- und Weltmeister im Jugend- und Erwachsenenbereich, das jährlich stattfindende Bürgerfrühstück oder die Jugendbegegnungsstätte der Stadt Salzgitter finanziell unterstützt. Und dazu zählt auch die Beteiligung an der beliebten ‚Automeile‘, bei der Mitarbeiter der Geschäftsstelle in Salzgitter-Bad für ein soziales Projekt Spenden einsammeln. Dieses Mal verkauften sie Muffins und Kaffee. Der Erlös wurde dem Projekt ‚brotZeit‘ gespendet, das Kindern ein kostenloses Frühstück in der Schule ermöglicht. „Es geht darum, etwas zum Positiven zu verändern, das wird auch zukünftig unser Ziel sein“, fasst Steffen Krollmann das anspruchsvolle Engagement der Bank zusammen.

 

zurück