E. Erläuterungen zur Gewinn- und Verlustrechnung

Negative Zinsen aus Aktivgeschäften sind in den Zinserträgen in Höhe von EUR 88.394 (Reduktion des Zinsertrags) bzw. in den Zinsaufwendungen aus Passivgeschäften in Höhe von EUR 51 (Reduktion des Zinsaufwands) enthalten.

Die Provisionserträge aus für Dritte erbrachte Dienstleistungen für Verwaltung und Vermittlung, insbesondere für die Verwaltung und Vermittlung von Wertpapieren, Vermittlung von Bausparverträgen, Versicherungen, Krediten und Vermögensanlagen nehmen in der Ertrags rechnung einen festen Bestandteil ein und machen 0,48 % der durchschnittlichen Bilanzsumme aus.

In den sonstigen betrieblichen Erträgen (GuV-Posten 8) und sonstigen betrieblichen Aufwendungen (GuV-Posten 12) sind folgende wesentliche Einzelbeträge enthalten:

Art EUR
GuV 8 – Miet- und Pachterträge 3.160.260
GuV 8 – Auflösung von Rückstellungen 1.102.460
GuV 12 – Zuwendung an Stiftungen 10.000.000
GuV 12 – Aufzinsungsaufwendungen für Rückstellungen 889.023

Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen betreffen mit EUR 889.023 (Vorjahr EUR 993.973) Aufwendungen aus der Aufzinsung von Rückstellungen.

In den Posten der Gewinn- und Verlustrechnung sind periodenfremde Erträge in Höhe von EUR 3.069.156 und periodenfremde Aufwendungen in Höhe von EUR 640.446 enthalten.

Hiervon entfallen auf:

Laufende Posten der GuV-Art Betrag
Ertrag
Betrag
Aufwand
EUR EUR
GuV 1 – Vorfälligkeitsentschädigungen von Kunden 1.965.542 0
GuV 8 – Auflösung von Rückstellungen 1.102.460 0
GuV 23 – Steuernachzahlungen Vorjahre 0 599.313

Im GuV-Posten 16 sind Erträge in Höhe von TEUR 1.554 aus der Gewinnrealisierung im Zuge der Veräußerung von Aktien der Norddeutschen Genossenschaftlichen Beteiligungs-AG enthalten.

Steuerrechtliche Abschreibungen gemäß § 254 HGB a. F., die aus Vorjahren beibehalten wurden, haben das Jahresergebnis unwesentlich positiv beeinflusst.

Für künftige Jahresabschlüsse ergeben sich hieraus keine erheblichen Belastungen.

Die Steuern vom Einkommen und vom Ertrag entfallen zu 100,0 % auf das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit

zurück