VR-BankingApp: „Eine neue Epoche des Online-Bankings“

Das Smartphone ist mit all seinen Funktionen nicht mehr aus unserer Lebenswirklichkeit wegzudenken. Dieser Entwicklung kommt die Volksbank BraWo nun mit einer erweiterten VR-BankingApp nach. Mit ihr ist es kein Problem, unterwegs mal eben den Kontostand abzurufen, kurz die jüngsten Umsätze mit der Kreditkarte zu prüfen oder noch schnell eine dringende Überweisung zu erledigen. All das ist komfortabel und vor allem sicher möglich – egal, ob mit Apple-Produkten oder Smartphones mit den Android-Betriebssystemen.

Daniel Bäuerle, Nina Vogtherr und Bernd Hofmann präsentieren die neue VR-BankingApp. Foto: Peter SierigkDaniel Bäuerle, Nina Vogtherr und Bernd Hofmann präsentieren die neue VR-BankingApp. Foto: Peter Sierigk

„Wir sind mit der Einführung der App den Kundenwünschen nachgekommen. Viele wollen ihre Online-Bankgeschäfte einfach mit dem Smartphone oder dem Tablet erledigen und dafür nicht mehr Rechner oder Laptop hochfahren. Die App hat eine ganze Reihe sehr interessanter Funktionen, die unseren Kunden Kontenübersicht und Zahlungsverkehr online erheblich erleichtern“, ist Daniel Bäuerle, Zahlungsverkehrsberater bei der Volksbank BraWo, von den neuen Möglichkeiten begeistert. Die App ist auch multibankenfähig, sodass Kunden mit Konten bei unterschiedlichen Banken dank aktueller Zugriffsstandards auch alle Kontostände abrufen können.

Neue Funktionen

VR-BankingApp:

• Rechnungen per Foto überweisen
• Geld einfach an Freunde senden

VR-SecureSIGN:

• Banking und TAN auf einem Endgerät

Eine der großen Erleichterungen verspricht das Feature „Scan2Bank“. Durch diese neue Funktion gehört das manuelle Eintippen von Rechnungsdaten der Vergangenheit an. Volksbank-Kunden können mit der VR-BankingApp einfach Rechnungen mit ihrem Smartphone fotografieren und alle Rechnungsdaten werden automatisch in der Überweisungsmaske eingetragen. Der Kunde muss nur noch die Angaben überprüfen und die Zahlung freigeben. „Mit der App ist eine neue Epoche des Bankings angebrochen“, sagt Daniel Bäuerle.

Möglich sind jetzt auch Handy-zu-Handy-Zahlungen. Mit der Funktion „Geld senden & anfordern“ können Nutzer, so einfach und bequem wie eine Nachricht, Geld an Freunde versenden. Es muss lediglich der Empfänger aus den registrierten Kontakten in der VR-BankingApp ausgewählt und der Betrag eingegeben werden. Mit einem Tastendruck ist dann das Geld schon versendet. Bis zu 30 Euro ist das sogar ohne TAN möglich.

App wird bei jedem Manipulationsversuch sofort gestoppt

Als weitere Neuigkeit überzeugt die TAN-App VR-SecureSIGN. Damit werden die notwendigen Transaktionsnummern sicher auf Smartphone oder Tablet übertragen und der Kunde kann seine Überweisungen direkt über das gleiche Gerät veranlassen. „Das ist ein großer Vorteil für alle, die nur ein Gerät beim Banking nutzen möchten und dennoch großen Wert auf Sicherheit legen. Die Apps sind, wie es in der Fachsprache heißt, gehärtet, also von außen nicht angreifbar. Bei jedem Manipulationsversuch wird die App sofort gestoppt“, versichert Bernd Hofmann, Spezialist Electronic Banking der Volksbank BraWo.

Er verweist in diesem Zusammenhang auch auf die zusätzliche Sicherheit für Kreditkarten, die die App bietet: „Jede Transaktion wird dank der Kartenregie-App in Echtzeit angezeigt, so dass sich die Kreditkarte bei Missbrauch sehr schnell sperren lässt.

>> Alle weitere Infos zu VR-BankingApp

Nichts mehr verpassen

Anmelden und als Erster alle neuen Beiträge aus unserem Online-Magazin 'BraWo aktuell' per E-Mail erhalten!

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.