Brandschutzexperte Jochen Stöbich gewinnt 2. Unternehmerpreis 38

Weil er sich mit seinen innovativen Ideen beim Thema 'Brandschutz' einen Namen gemacht hat, wurde Jochen Stöbich aus Goslar als „Unternehmerpersönlichkeit der Region 38“ ausgezeichnet. Den zweiten Platz teilen sich der Global Player Lutz Thomas aus Frellstedt sowie die zwei Kommunikationsspezialisten Martin Bretschneider und Friedhelm Kranz aus Braunschweig. Der erstmalig vergebene Sonderpreis ‚Transformation‘ ging an die ‚Ökostrommacher‘ Bärbel und Alexander Heidebroek.

Unternehmerpreises 38: Sieger freuen sich über ihre Preise

Bild: Jochen Stöbich wurde als "Unternehmerpersönlichkeit der Region 38" geehrt (1. Reihe, 3. von li.). Auch die anderen Finalisten freuen sich über ihre Preise.

Der Preis ist eine Anerkennung für die Leistung der heimischen Wirtschaftskraft. „Wir haben ein modernes, starkes und wettbewerbsfähiges Unternehmertum in unserer Region“, so Sascha Köckeritz, Jurymitglied und Leiter der Braunschweiger Privatbank. „Alle Preisträger haben eines gemeinsam, ihr unternehmerisches Handeln wird geprägt durch innovative Ansätze, kreative Ideen und den Mut, etwas verändern zu wollen", erklärt Köckeritz.

Spannung bei der Preisverleihung

Bevor das Geheimnis um den Preisträger 2018 gelüftet wurde, rief Henning Noske (BZV Medienhaus GmbH) gemeinsam mit Dr. Henning Rauls (Göhman Rechtsanwälte - Notare) Bärbel und Alexander Heidebroek zu sich auf die Bühne. Für die beiden völlig überraschend erhielten sie den erstmalig vergebenen Sonderpreis ‚Transformation‘. Mit ihren drei Töchterunternehmen vereinen sie geschickt traditionelle Landwirtschaft und moderne Energieversorgung mit Windkraft zu ihrer Holding ‚Landwindgruppe‘.

Brandschutzexperte Jochen Stöbich erhält Unternehmerpreis 38

Im Anschluss gab Prof. Dr. Reza Asghari von der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften die „Unternehmerpersönlichkeit der Region 38“ bekannt. In seiner emotionalen Laudatio würdigte er Jochen Stöbich als überzeugten Innovator und Entrepreneur. Er schwärmte von der visionären Kraft des Unternehmers und gab einen Einblick in die beeindruckende Atmosphäre der Stöbich Brandschutz GmbH, die ihn an Silicon Valley erinnere, nur wesentlich sozialer sei. Stöbich war sichtlich gerührt von der Laudatio und von dem Preis. Er bedankte sich mit den Worten:" Ich bin dankbar, dass mein Lebenswerk von der Jury des Preises so bewertet worden ist."

Die weiteren Finalisten waren Lutz Thomas von der Amino GmbH sowie Martin Bretschneider und Friedhelm Kranz von der Gingco GmbH & Co. KG. Auch Sie wurden für ihre außergewöhnlichen Leistungen geehrt und jeweils als Zweitplazierte ausgezeichnet.

Beim aktiven Networking nach der Preisvergabe tauschten sich Gäste und Preisträger aus und knüpften neue Kontakte. Mit angeregten Gesprächen klang der Abend aus.

Nach der Siegerehrung ist vor der Siegerehrung

Der Unternehmerpreis der Region startete 2017 und wird jährlich vergeben. Der Preis zeichnet unternehmerischen Erfolg, innovative Ideen, nachhaltige wirtschaftliche Leistungen und Engagement für die Region aus. „2018 erreichten uns wieder sehr viele hochkarätige Bewerbungen. Die Vielzahl und das breite Branchenspektrum zeigen, dass die Region auf den Mittelstand mit ihren herausragenden Unternehmerpersönlichkeiten zählen kann“, freut sich Sascha Köckeritz.

Interessierte Unternehmer können sich ab sofort für die Auszeichnung im Jahr 2019 bewerben. Informationen zum Wettbewerb oder zur Bewerbung finden sie unter unternehmerpreis38.de

Nichts mehr verpassen

Anmelden und als Erster alle neuen Beiträge aus unserem Online-Magazin 'BraWo aktuell' kostenlos per E-Mail erhalten!

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.