Traumjob Banker – 17 Azubis starten ihre Karriere bei der Volksbank BraWo

Die Ausbildung zur Bankkauffrau bzw. zum Bankkaufmann zählt bei Schulabgängern mit zu den beliebtesten Ausbildungsberufen überhaupt. Die Zahl der Bewerber übersteigt die Anzahl der freien Ausbildungsplätze deutlich. So auch bei der Volksbank BraWo, wo die Plätze dadurch schon bis zu einem Jahr im Voraus vergeben werden. Entgegen dem derzeitigen Trend in der Finanzbranche setzt die Volksbank BraWo auch weiterhin auf personellen Wachstumskurs. „Daher brauchen wir heute und in Zukunft qualifizierte Mitarbeiter, die wir vorzugsweise selbst ausbilden. Wir bilden aus, um zu übernehmen“, betont Janina Jörn, Leiterin Ausbildung bei der Volksbank BraWo.

Ausbildungsjahrgang 2017 der Volksbank BraWo Janina Jörn (li) begrüßt mit ihrem Team den Azubi-Jahrgang 2017.

 Am 1. August 2017 begrüßte Janina Jörn mit ihrem Team 17 motivierte Berufsanfänger. Einer von ihnen ist Nicholas Lange, der an seinem ersten Ausbildungstag in der Braunschweiger Hauptstelle am Berliner Platz verriet: „Ich freue mich riesig, dass ich einen Ausbildungsplatz bei der BraWo erhalten habe und bin schon ganz gespannt auf die nächste Zeit.“ Die Ausbildungsleiterin ist ebenfalls voller Vorfreude und versprach den neuen Auszubildenden: „Sie werden eine spannende und anspruchsvolle Ausbildung bei uns erleben, bei der auch der Spaß nicht zu kurz kommen wird. Mit unserem Ausbildungsprogramm werden wir Sie optimal auf die Berufswelt und auch auf die Prüfungen vorbereiten.“

„Fit for BraWo“ fördert individuell

„Fördern und fordern" lautet die Maxime der Volksbank BraWo auch bei den Auszubildenden. Sie profitieren von dem individuellen Trainingskonzept „Fit for BraWo“, das Janina Jörn selbst entwickelt hat. Dass sie selbst ausgebildete Trainerin ist und darüber hinaus Coaching-Erfahrung hat, kommt den Berufsstartern zugute. Sie legt großen Wert darauf, dass innerhalb der Ausbildungszeit die Theorie mit der Praxis ideal kombiniert wird. In internen Seminaren und Trainings lernen die Auszubildenden, ihre Kenntnisse an praktischen Beispielen umzusetzen. Ebenso wichtig wie fachbezogene Themen ist hierbei die Stärkung der Persönlichkeits-, Sozial- und Methodenkompetenz. Auch durch regelmäßige Gesprächstrainings und Coachings werden wichtige Soft Skills vermittelt. Zudem steht das Thema „Projektmanagement“ auf der Agenda. So bearbeitet der gesamte Ausbildungsjahrgang eine Projektarbeit mit anschließender Präsentation und sammelt dabei wichtige Erfahrungen für das spätere Berufsleben.

Workshop Auszubildende 2017 Volksbank BraWo

Ausbildung beruht auf drei Säulen

Zusätzlich zu „Fit for BraWo“ beruht die zweieinhalbjährige Ausbildung für Bankkaufleute bei der Volksbank BraWo auf zwei weiteren Säulen:
· Berufsschule bzw. Berufsakademie
· Praxiseinsätze in den verschiedensten Abteilungen der Bank

In der Berufsschule bzw. Berufsakademie wird viel Theorie vermittelt. Hier stehen neben berufsbezogenen Fächern wie Bankbetriebslehre, Allgemeine Wirtschaftslehre und Rechnungswesen auch berufsübergreifende Fächer wie Deutsch und Politik auf dem Programm. Durch die Praxiseinsätze lernen die Berufsstarter die verschiedensten Bereiche der Bank kennen. Dazu zählen unter anderem die Kundenberatung im Firmen- und Privatkundengeschäft, die Immobilienfinanzierung und das Marketing. Durch die Mitarbeit in den verschiedenen Abteilungen erlangen sie ein Verständnis für die Gesamtbank und die Zusammenhänge, was bei einem großen Institut wie der Volksbank BraWo von besonderer Bedeutung ist.
Darüber hinaus werden die Azubis frühzeitig mit der offenen Feedback-Kultur vertraut gemacht. So erhalten sie nach jedem Einsatz in den Filialen und Abteilungen eine Rückmeldung zu ihren Stärken und Entwicklungsfeldern. Auf diese Weise können sie in ihrer Persönlichkeit wachsen und ihre Kenntnisse gezielt verbessern. Flankiert wird dies von regelmäßigen Standortbestimmungen zwischen Auszubildendem und Ausbildungsteam.

Duales Studium und weitere Ausbildungsberufe bei der Volksbank BraWo

„Da wir inzwischen nicht mehr nur eine Bank, sondern eine Unternehmensgruppe mit mehr als 30 Tochtergesellschaften sind, haben wir viele neue Geschäftsfelder erschlossen. Damit eröffnen sich zugleich auch neue Ausbildungsberufe“, erläutert die Ausbildungsleiterin. Beispielsweise bildet das Tochterunternehmen „Döhler Hosse Stelzer Versicherungsmakler“ Kaufleute für Versicherungen und Finanzen aus. In Kooperation mit dem Ausbildungsverbund der Wirtschaftsregion Braunschweig/Magdeburg e.V., kurz: ABV, werden auch Immobilienkaufleute und Fachinformatiker ausgebildet. Seit vergangenem Jahr verstärkt sogar eine Auszubildende zur Veranstaltungskauffrau das Team im Bereich Marketing.

Neben einer Ausbildung gibt es auch die Möglichkeit, ein duales Studium zu absolvieren. Hierbei kooperiert die Volksbank BraWo zum einen mit der in Braunschweig ansässigen Welfenakademie und zum anderen mit der Berufsakademie für Bankwirtschaft, die vom Genossenschaftsverband am Standort Hannover aufgebaut wurde. Das Studium besteht aus insgesamt sechs Semestern und erstreckt sich über drei Jahre.

Für 2018 sind noch wenige Ausbildungsplätze frei

Wer sich für einen Ausbildungsplatz oder ein duales Studium bei der Volksbank BraWo interessiert, sollte jetzt schnell sein und sich online bewerben, denn die Plätze werden bis zu einem Jahr im Voraus vergeben. Es sind nur noch wenige Stellen frei. Mehr Informationen unter www.wir-sind-brawo.de/ausbildung.

Nichts mehr verpassen

Anmelden und als Erster alle neuen Beiträge aus unserem Online-Magazin 'BraWo aktuell' per E-Mail erhalten!

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.