Sparen: Zeitgemäß mit Investmentfonds

Sparen junge Erwachsene überhaupt und wenn ja, wie? Wie ist es um ihr Wissen zu Finanzthemen bestellt? Union Investment, der Fondspartner der Volksbank BraWo, hat das Anlageverhalten und die Finanzbildung junger Menschen im Alter von 18 bis 29 Jahren im Juli 2021 untersucht. 2.024 Personen nahmen an der Umfrage durch das Marktforschungsinstitut forsa teil.

Mit 58 Prozent sparen mehr als die Hälfte der Befragten regelmäßig. 33 Prozent legen zumindest ab und zu Geld an.  „Insgesamt sparen neun von zehn jungen Menschen. Diese Zahlen zeigen eine große Bereitschaft zum Sparen auch in dieser Generation“, ordnet Michael Vogler, Leiter Privatkunden bei der Volksbank BraWo, ein. Das beliebteste Sparziel unter ihnen ist die finanzielle Unabhängigkeit (62 Prozent). Für Notfälle sparen 58 Prozent, für größere Anschaffungen 48 Prozent. Vier von zehn Befragten (41 Prozent) sparen für ihre Altersvorsorge.

Im Hinblick auf ihr Finanzwissen schätzen sich die Teilnehmer jedoch nicht allzu gut ein: Lediglich 19 Prozent der Befragten bescheinigen sich gute oder sehr gute Kenntnisse in diesem Bereich. Über die Hälfte der Befragten (58 Prozent) beschäftigen sich häufig oder manchmal mit Finanzthemen oder Möglichkeiten, wie man sein Geld anlegen kann, 28 Prozent selten und 14 Prozent fast nie.

Grafik zum Sparverhalten junger MenschenNeun von zehn jungen Menschen im Alter von 18 bis 29 Jahren sparen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen forsa-Umfrage von Union Investment.

Mit Investmentfonds zeitgemäß Sparen

Und mit welchen Anlagemöglichkeiten lassen sich am besten Gewinne erzielen? Mit recht deutlichem Abstand finden sich Aktien (61 Prozent), Immobilien (59 Prozent) und Investmentfonds (45 Prozent) auf den Rängen eins bis drei. Abgeschlagen liegt das Sparbuch auf Platz acht, das lediglich jeder zehnte Befragte nennt. „Trotz ihrer selbst bescheinigten geringen Kenntnisse liegen die jungen Menschen hier mit ihrer Einschätzung ganz gut“, lobt Vogler und ergänzt: „Allerdings werfen die klassischen Sparformen so gut wie keine Zinsen mehr ab. Doch mit Investmentfonds gibt es Wege, wie man seine Sparziele heute erreichen kann. Und viele junge Menschen kennen sie offenbar auch.“

Anders als klassische Sparformen investieren Investmentfonds die Gelder an den Kapitalmärkten – etwa in Aktien und verzinsliche Wertpapiere – und in andere Vermögensgegenstände, wie Immobilien und Rohstoffe. „Langfristig gesehen bieten sie attraktive Ertragschancen“, so der Leiter des Privatkundenbereichs. Investmentfonds seien also eine Alternative, über die nachzudenken es sich lohne, auch wenn neben den Chancen auch Risiken, wie etwa das Risiko marktbedingter Kursschwankungen oder ein Ertragsrisiko, bestehen können.

Aber setzen junge Menschen dies letztlich in ihrer Geldanlage auch um? Die Studie gibt Aufschluss: Vier von fünf jungen Menschen besitzen mindestens eine Geldanlage – mit 42 Prozent jedoch am häufigsten ein Sparbuch.

Michael Vogler

Doch an zweiter Stelle folgen sogleich Investmentfonds, die 33 Prozent der Teilnehmer besitzen. „Immerhin ein Drittel setzt beim Sparen mit Investmentfonds also bereits auf zeitgemäße Anlageformen“, freut sich Vogler.

Mit einem Investmentfonds können Sie einfach, bequem und mit attraktiven Renditeaussichten sparen.

- Michael Vogler, Leiter Privatkunden -

 

Fondssparpläne erleichtern den Einstieg

Wer nicht nur einmalig, sondern regelmäßig Geld zurücklegen wolle, könne dies mit einem Fondssparplan tun. Gerade für junge Menschen sei dies eine interessante Option. Denn schon mit kleinen regelmäßigen Beträgen ab 25 Euro monatlich könne man über die Jahre ein beachtliches Vermögen erzielen. „Flexibel bleibt man dennoch. Denn die Sparraten lassen sich einfach senken oder steigern oder bei Bedarf auch aussetzen“, sagt Vogler weiter und erklärt: „Durch das regelmäßige Sparen fällt auch die Frage nach dem richtigen Einstiegszeitpunkt weg.“ In wie weit die Sparziele zum Abschluss der Ansparphase erreicht werden können, hänge im Endeffekt auch mit der Risikobereitschaft und der Entwicklung des Marktes ab, ergänzt Vogler.

Aktien gelten im Allgemeinen langfristig als ertragreichste Anlageform. Doch natürlich geht es an den Börsen nicht nur bergauf, sondern mitunter auch bergab. Doch Kursrückgänge haben den Vorteil, zu günstigen Kursen einsteigen oder aufstocken zu können. „Solch mutiges Vorgehen kann sich auszahlen“, sagt Vogler weiter. Denn gerade für junge Menschen gelte: Je länger die Anlagedauer, desto geringer fallen Kursschwankungen ins Gewicht. „Gerade bei chancenreicheren Anlagen wie Aktienfonds kann die Zeit für Sie spielen.“ Dennoch kann die Rendite bei einem Fondssparplan in Aktien geringer als bei einer Einmalanlage sein; eine solche Geldanlage ist daher nicht für jeden geeignet.

„100 % Zukunft“

Gerade junge Menschen möchten mit ihrer Geldanlage heute auch nachhaltig agieren – und das, ohne auf eine attraktive Rendite verzichten zu müssen. Dazu bietet Union Investment auch eine Reihe von Fonds, die ökonomische, ökologische und soziale Kriterien berücksichtigen. Allerdings kann dabei die Anlagepolitik von Ihren individuellen Nachhaltigkeits- und Ethikvorstellungen abweichen. Mit einem nach nachhaltigen Kriterien betreuten Vermögen von 73,9 Milliarden Euro (Stand: 30. Juni 2021) ist Union Investment heute einer der führenden aktiven Nachhaltigkeitsmanager in Deutschland.

adidas Rucksack aus umweltfreundlichem Material

Umweltfreundlichen adidas-Rucksack sichern

Vogler weist darauf hin, dass Union Investment aktuell eine ganz besondere Aktion für neue Investmentsparer parat hat: „Jeder Fondsneukunde, der vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember 2021 mit dem einmaligen oder ratierlichen Sparen mit Fonds von Union Investment beginnt und die Teilnahmebedingungen* erfüllt, erhält ein attraktives Dankeschön: einen limitierten adidas Rucksack mit Parley Ocean Plastic® – recyceltem Plastikmüll, der in Küstenregionen gesammelt wird, bevor er die Ozeane verschmutzen kann!“

 

Mehr zum Thema Sparen mit Fonds sowie zur Prämie und den Teilnahmebedingungen erfahren Sie auf unserer Internetseite www.volksbank-brawo.de/rucksack. Ermitteln Sie dort mit dem „Was-wäre-wenn-Rechner“, welchen möglichen Effekt eine angenommene jährliche Rendite auf Ihr Sparergebnis am Ende der Sparzeit haben kann: von einer Einmalanlage, einem Sparplan oder auch der Kombination aus beidem.

Über Chancen und Risiken oder auch Alternativen informieren die Beraterinnen und Berater der Volksbank BraWo gern. Interessenten vereinbaren am besten ein persönliches Beratungsgespräch, das auch per Telefon oder Video stattfinden kann. Jetzt Termin online vereinbaren

 * Die Teilnahmebedingungen finden Sie online hier: union-investment.de/teilnahmebedingungen


Die Inhalte dieses Beitrags stellen keine Handlungsempfehlung dar, sie ersetzen weder die individuelle Anlageberatung durch die Bank noch die individuelle qualifizierte Steuerberatung. Dieses Dokument wurde von der Union Investment Privatfonds GmbH mit Sorgfalt entworfen und hergestellt, dennoch übernimmt Union Investment keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit. Als Grundlage dienen Informationen aus eigenen oder öffentlich zugänglichen Quellen, die für zuverlässig gehalten werden. Alle Index- bzw. Produktbezeichnungen anderer Unternehmen als Union Investment werden lediglich beispielhaft genannt und können urheber- und markenrechtlich geschützte Produkte und Marken dieser Unternehmen sein.

 

Fondssparpläne

Chancen im Einzelnen Risiken im Einzelnen
  • Schon ab einer Sparrate von 25 Euro können Sie einsteigen und so Stück für Stück Vermögen aufbauen
  • Sparen Sie ganz nach Wunsch monatlich, zweimonatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich. Sie können Ihren Sparbetrag grundsätzlich jederzeit ändern oder aussetzen
  • Mit einem Fondssparplan lassen Sie Experten für sich arbeiten. Die Fondsmanager von Union Investment beobachten und analysieren die Märkte und investieren dementsprechend für Sie in aussichtsreiche Branchen und Unternehmen oder andere Anlagemöglichkeiten
  • Mit einem Fondssparplan können Sie bequem von den Marktentwicklungen profitieren – da Sie in einen Fonds investieren, verteilt sich das mögliche Risiko im Gegensatz zu einem einzelnen Wertpapier auf eine Vielzahl verschiedener Anlagen
  • Wenn Sie wissen, dass Sie in Zukunft einen größeren finanziellen Spielraum haben als heute, vereinbaren Sie gleich zu Beginn, dass Ihre Sparrate in bestimmten Abständen erhöht wird. Durch diese Dynamisierung wächst Ihr Vermögen schneller – und umso schneller können Sie Ihre finanziellen Ziele erreichen
  • Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass am Ende der Ansparphase weniger Vermögen zur Verfügung steht als insgesamt eingezahlt wurde beziehungsweise die Sparziele nicht erreicht werden können
  • Es besteht ein Risiko marktbedingter Kursschwankungen sowie ein Ertragsrisiko
  • Im Vergleich zum Ausgabepreis einer Einmalanlage kann der Durchschnittspreis des Fondssparplans höher ausfallen
  • Die Rendite bei einem Fondssparplan kann geringer als bei einer Einmalanlage sein

Nichts mehr verpassen

Anmelden und als Erster alle neuen Beiträge aus unserem Online-Magazin 'BraWo aktuell' kostenlos per E-Mail erhalten!

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

BraWo-MeinKonto

Das kostenlose Girokonto der Volksbank BraWo

brawo-meinkonto.de