Parkhaus für den Forschungsflughafen Braunschweig-Wolfsburg

Mit tatkräftiger Unterstützung der Volksbank BraWo wird der Forschungsflughafen Braunschweig-Wolfsburg weiter aufgewertet. Für eine Gesamtinvestition von 7,8 Millionen Euro wird ein Parkhaus entstehen, das 600 Fahrzeugen Platz bietet. Nötig wird das insbesondere wegen der stetig steigenden Mitarbeiterzahl bei Institutionen und Unternehmen am Standort.

Lilienthalhaus wird zentrale Anlaufstation am Forschungsflughafen

Realisiert wird das Projekt von einer gemeinsamen Gesellschaft von Volksbank BraWo und der Stadt. Die Bank hält an der Braunschweiger Parken GmbH 75 Prozent, die Stadt 25. „Mit dieser Gesellschaft geht die Stadt eine Partnerschaft mit einem starken regionalen Partner ein, um das Umfeld des Flughafens so zu entwickeln, wie es von einem europäischen Zentrum der Mobilitätsforschung erwartet wird“, sagte Oberbürgermeister Ulrich Markurth bei der Vorstellung der Pläne.

Beitrag zur Verbesserung der Infrastruktur

Die Volksbank BraWo trägt mit dem Bau des Lilienthalhauses bereits erheblich zur Verbesserung der Infrastruktur am Forschungsflughafen bei. „Mit dem Lilienthalhaus schaffen wir eine zentrale Anlaufstation am Forschungsflughafen. Es soll das Besucher- und Dienstleistungszentrum für Luft-, Raumfahrt und Mobilität in Braunschweig werden“, erklärte Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo.

Nichts mehr verpassen

Anmelden und als Erster alle neuen Beiträge aus unserem Online-Magazin 'BraWo aktuell' per E-Mail erhalten!

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.