Kunstausstellung von Ole Blank in der Braunschweiger Privatbank

Gesellschaftliches Engagement gehört zur Wertephilosophie der Braunschweiger Privatbank. Die Förderung von Kunst und Kultur geschieht ganz konkret: Meisterschüler Ole Blank von der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig stellt im Rahmen einer Einzelausstellung direkt in den Räumlichkeiten der Bank zahlreiche Aquarelle aus. Seine Werke sind flüchtig, humorvoll, intim.

Ein Aquarellbild des Künstlers Ole Blank

Künstlerisches Kontrastprogramm

„Wir fördern die Künstler mit Vernissage, Finissage und einem Katalog. Für die geladenen Gäste ist es eine willkommene Möglichkeit, in unseren Räumen mal nicht über Zahlen zu reden. Bei den Veranstaltungen entwickeln sich angeregte Gespräche zwischen den Künstlern, Gästen und uns als Gastgeber“, erläutert Timo Antons, Kundenberater der Braunschweiger Privatbank und für die Kooperation mit der Hochschule für Bildende Künste verantwortlich, das Konzept.

Für den Künstler ergibt sich die Chance, seine Werke einem neuen Publikum vorzustellen. „Die Ausstellung in der Braunschweiger Privatbank auszurichten, ist für mich als Künstler eine interessante Situation und intensive Aufgabe“, freut sich Blank. Er sieht in den Fluren und Konferenzräumen der Bank mit ihrer digitalen Welt einen Kontrast zu seiner Person und Arbeit.

Kunst mit Humor

„Zeichnen und Arbeiten mit Aquarell besitzt etwas Notizenhaftes, Offenes, aber auch Intimes. Zu zeichnen bedeutet, schnell zu sprechen“, beschreibt er seine Arbeit. Durch die Malerei, Aquarelle und Zeichnungen verwandele er alltägliche Beobachtungen und Überlegungen in Protagonisten, die von sich selber sprechen oder von den Betrachtern zu einer Geschichte im Bild vervollständigt werden. „Ich zeige eine Welt, die eine herzliche Einladung zum Missverständnis ist“, sagt der Künstler und setzt somit auch auf den Humor der Gäste.

Ole Blank ist Meisterschüler von Hartmut Neumann, Professor für Malerei an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig. Er stellte seine Werke bereits in Berlin, Hamburg, Köln, Hannover und mehrfach im Kunstverein Flur 11 in Braunschweig aus.

Vier Ausstellungen seit 2015

In den Vorjahren durften Christina Stolz (2017), Robert Lanz (2016) und André Gudenrath (2015) ihre Kunstwerke in den Räumlichkeiten der Braunschweiger Privatbank präsentieren.  

v.l.n.r.: Timo Antons, Braunschweiger Privatbank, Ole Blank, ausstellender Künstler, Vanessa Ohlraun, Präsidentin der HBK Braunschweig, Prof. Wolfgang Ellenrieder, ehemaliger Vizepräsident ‚Internationales und Regionale Zusammenarbeit‘ der HBK Braunschweig und als solcher Initiator der Kooperation. Foto: Gideon Hoja.
v.l.n.r.: Timo Antons, Braunschweiger Privatbank, Ole Blank, ausstellender Künstler, Vanessa Ohlraun, Präsidentin der HBK Braunschweig, Prof. Wolfgang Ellenrieder, ehemaliger Vizepräsident ‚Internationales und Regionale Zusammenarbeit‘ der HBK Braunschweig und als solcher Initiator der Kooperation. Foto: Gideon Hoja.

 

Nichts mehr verpassen

Anmelden und als Erster alle neuen Beiträge aus unserem Online-Magazin 'BraWo aktuell' kostenlos per E-Mail erhalten!

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.