Meisterwert Perspektive: Fondsentwicklung im Oktober 2018

Da war er, der Rückgang am Aktienmarkt! Der Fonds Braunschweiger Meisterwert erfüllte aber die Maßgabe, Abwärtsbewegungen nicht komplett mitzumachen. 

Kursverlauf des Fonds Braunschweiger Meisterwerts

Wir blicken jeweils auf die Schlußkursbasis der letzten Allokationsperiode vom 24.9. bis 19.10.2018: Der DAX hatte in diesem Zeitraum einen Höchststand von 12.435 Punkten und lag im Tief bei 11.523. Der größte Verlust im Betrachtungszeitraum lag demnach bei ~7,3%. Für den Dow Jones Index galt ein Höchstwert von 26.828 Punkten und ein Tiefstwert von 25.052, womit der höchste Verlust bei ~6,6% lag.

Unser „Meisterwert Perspektive“ Anteilsklasse R hatte einen Höchstwert von 99,20 bei einem Tiefstwert von 94,85, somit lag bei ihm der höchste Verlust bei ~4,4%. Diese Bewegungen zeigten uns, dass er sich in dieser Marktphase genau so verhielt, wie wir uns das vorgestellt und erwartet hatten – er erfüllte unsere Maßgabe, bedingt durch seine Zusammensetzung Abwärtsbewegungen nicht komplett mitzumachen.

 Die aktuelle Marktsituation

Die Aktienmärkte in Europa und Nordamerika konnten sich von den Rückgängen zwischenzeitlich schon wieder ein Stück weit erholen und notieren über den Tiefständen im ersten Oktoberdrittel. Allerdings lassen sich vermehrt weltweite Krisen verzeichnen. Insbesondere der von den Vereinigten Staaten ausgehende Protektionismus kann das Weltwirtschaftswachstum schwächen. In der letzten Korrektur traf es insbesondere die amerikanischen Technologiewerte, die seit Beginn des Jahres jedoch auch beachtliche Kurssteigerungen vermeldet hatten. Die Stimmung in der amerikanischen Wirtschaft bleibt aber weiterhin sehr gut. Die Schlüsselindustrien Technologie, Öl und Banken erfreuen sich einer guten Branchenkonjunktur, die gesamte Wirtschaft profitiert von den umfangreichen Steuersenkungen der Regierung.

In Europa dürfen wir gespannt sein, wie sich Italien mit der EU über seinen Haushalt verständigt und mit welchen Ergebnissen die Gespräche mit den Vertretern Großbritanniens um den anstehenden Austritt der Briten aus der EU fortgeführt werden.  Unserem „Meisterwert Perspektive“ trauen wir aber auch in möglicherweise anstehenden Turbulenzen eine ruhige Gangart zu.

Der Blick in die Fondswerkstatt

Bei unserer monatlichen Kennzahlenüberprüfung zeigte sich der Bestand des „Meisterwert Perspektive“ weitestgehend stabil. Lediglich vier Titel disqualifizierten sich vom Verbleib im 30er Team. Auffällig war in diesem Monat, dass überwiegend Versicherungen den Fonds verließen. Mit dem Ausscheiden der britischen Aviva, der deutschen Allianz und der Swiss Life reduzierte sich der Anteil der Versicherungen im Portfolio deutlich, mit der französischen AXA ist nun nur noch eine vertreten. Der vierte Titel, der aus dem „Meisterwert Perspektive“ ausschied, war Coca Cola. Neu aufgenommen wurden die niederländischen Unternehmen Unibai-Rodamco-Westfield aus dem Immobilienbereich und Koninklijke KPN aus der Branche Telekommunikationsdienstleister, der spanische Ölkonzern Repsol und die aus Frankreich stammende genossenschaftliche Bankengruppe Crédit Agricole.

Aus der Liquidität des Fonds heraus konnten wir die vorhandenen Positionen an die Positionsgröße der neuen Titel heranführen, womit wiederum eine weitestgehende Gleichgewichtung aller 30 Positionen erzielt wurde. Die Branche Verbrauchskonsumgüter stellt nun die größte Branche im Fonds dar, gefolgt von den Finanzwerten. Der Anteil nordamerikanischer Werte ist durch das Ausscheiden von Coca Cola zurückgegangen und macht aktuell etwas mehr als ein Viertel des Fondsvermögens aus. Die in Japan getätigten Investitionen nähern sich der Marke von 10 % an. Aus den USA kommen aber weiterhin die meisten Unternehmen des Fonds, gefolgt von Frankreich und Deutschland. Die derzeitige Zusammensetzung hat ein Beta von 0,78 und lässt eine Dividendenrendite von 4,66 % erwarten.

Weitere Informationen zum Aktienfonds erhalten Sie auf:
https://braunschweiger-meisterwert.de

Dieser Beitrag ist ein Werbetext und dient ausschließlich Informationszwecken. Ausführliche produktspezifische Informationen und Hinweise zu Chancen und Risiken des Fonds entnehmen Sie bitte den aktuellen Verkaufsunterlagen (wesentliche Anlegerinformationen, Verkaufsprospekt inkl. Anlagebedingungen sowie der letzte veröffentlichte Jahres- und Halbjahresbericht), die Sie kostenlos im Internet auf www.meisterwert-perspektive.de und www.universal-investment.com bzw. über Ihren Kundenservice der Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg und der Braunschweiger Privatbank erhalten. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf des Fonds. Die Inhalte dieses Werbematerials stellen keine Handlungsempfehlung dar. Sie ersetzen weder die individuelle Anlageberatung durch die Bank noch die individuelle, qualifizierte Steuerberatung. Dieses Dokument wurde mit Sorgfalt entworfen und hergestellt, dennoch übernehmen weder die Braunschweiger Privatbank noch die Universal-Investment-Gesellschaft mbH eine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit.

Nichts mehr verpassen

Anmelden und als Erster alle neuen Beiträge aus unserem Online-Magazin 'BraWo aktuell' kostenlos per E-Mail erhalten!

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.