Medienfassade der Volksbank BraWo - Plattform für junge Künstler

Bereits seit 2013 wird auf der Medienfassade hoch oben an der Spitze der „Toblerone“ eine Auswahl von Video-Kunstwerken junger Künstler der HBK Braunschweig präsentiert. Auch dieses Jahr flimmern wieder elf Arbeiten über die riesigen LED-Bildschirme und laden zum Betrachten und Staunen ein.

Auf der dreiseitigen Medienfassade hoch über der „Toblerone“ tut sich was: Eine Jury hat elf weitere Video-Kunstwerke junger Künstlerinnen und Künstler der Hochschule für Bildende Künste (HBK) ausgewählt, die über dem Verwaltungssitz der Volksbank BraWo immer dienstags und donnerstags tagsüber laufen. Die Volksbank BraWo setzt bei der Visualisierung ihrer LED-Tafeln auf die Kreativität der Studierenden. Aus diesem Grund ist die Bank 2012 eine Kooperation mit der Hochschule für Bildende Künste (HBK) Braunschweig eingegangen.

Medienfassade bietet spektakulären Blick auf Kunstwerke der HBK-Studierenden

Seit Januar 2013 illuminieren 350.000 Leuchtdioden die 150 Quadratmeter große Medienfassade. Gezeigt werden seitdem Arbeiten von Studierenden und Videoinstallationen von Adolf Winkelmann, Professor für Filmdesign an der FH Dortmund. „Ziel ist es, mit den Monitoren ein visuelles Erlebnis zu ermöglichen und die bahnfahrenden Besucher der Stadt auf spektakuläre Art und Weise willkommen zu heißen. Die Videowand ist auch eine Chance, junge Künstlerinnen und Künstler der HBK zu fördern“, sagt Norman Lies, Marketingleiter der Volksbank BraWo.

 In diesem Jahr wurden elf Videoinstallationen ausgezeichnet

Die Filme der Studierenden wechseln jährlich. Sieger des aktuellen Wettbewerbs sind: Fritjof Mangerich mit „Skysearch“, Shusuke Nishimatsu mit „Transforming Paper“, Christian Hapke mit „Schöne Aussicht“, Christian Lohre mit „Eichstrich“, Jan Neukirchen mit „Zentripedal“, Andrita Yuniza Orbandi mit „Perpetuity“, Gregor Kieseritzky mit „Leuchtschriften“, Gang Chen mit „Pusteblume“, Esra Oezen mit „ODE LED ADE“ sowie Tschoe One und Gilwon Chae mit Arbeiten ohne Titel. Die Gewinner freuen sich jeweils über ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro

Nichts mehr verpassen

Anmelden und als Erster alle neuen Beiträge aus unserem Online-Magazin 'BraWo aktuell' per E-Mail erhalten!

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.