Geld wächst nicht auf den Bäumen - Wie Kinder den Umgang mit Geld lernen

Für Kinder und Jugendliche ist der Wert des Geldes häufig völlig abstrakt. Schüler rechnen zwar mit Euro und Cent, jedoch sind die dahinterstehenden Werte oder die ökonomischen Zusammenhänge für sie nur schwer zu begreifen. Das mitwachsende Konto der Volksbank BraWo hilft, früh den Umgang mit Geld zu erlernen.

Kinder lernen zu sparenBild: Kindern lernen zu sparen. fotolia / Studio Romantic

Große Wissenslücken bei Finanzfragen

„Wirtschaft“ findet in vielen Schulen immer noch nicht statt. Umfragen belegen, dass junge Menschen bei Finanzthemen enorme Defizite aufweisen. Dagegen hilft nur eines: Kinder lernen frühzeitig, mit Geld umzugehen. Zwar wächst mit den Jahren das Bewusstsein, dass Geld weder auf Bäumen wächst noch in unbegrenzter Menge aus dem Automaten gezogen werden kann, doch wer cool sein will, muss mithalten – koste es, was es wolle. 

BraWo-Vorstandsmitglied Ralf SchierenbökenUm in Finanzthemen fit zu werden, ist es wichtig, dass Kinder und Jugendliche auch hier ihre eigenen Erfahrungen machen können. Mit dem Taschengeld lernen sie, mit ihrem Geld verantwortungsvoll zu wirtschaften. Ein Taschengeldkonto ist dafür sehr hilfreich. „In der heutigen Online-Welt ist es für Kinder besonders wichtig, auch die Welt der Finanzen zu verstehen. Der ideale Einstieg dafür ist das mitwachsende Taschengeldkonto, das unsere jungen Kunden optimal auf ihrem Weg begleitet,“ weiß Ralf Schierenböken, Vorstandsmitglied der Volksbank BraWo.

Taschengeld ist Übungsgeld

Von der Geburt über die Schulzeit bis hin zur Ausbildung oder dem Studium und sogar bis zum Berufsstart: Bis man auf den eigenen Beinen steht, verändern sich ständig die Ziele, Wünsche und die Anforderungen. Mitwachsende Konten, die Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Schritt für Schritt bis zur finanziellen Selbstständigkeit begleiten, passen sich verändernden Bedürfnissen perfekt an. Darüber hinaus lassen sich so im gesicherten Modus erste Erfahrungen in der Finanzwelt sammeln.


So funktioniert ein mitwachsendes Konto

Pictogram SpielenAnfangs ist es ein modernes Sparbuch für Babys oder Kinder. Ob mit einer Einmaleinzahlung oder einem regelmäßigen Sparbeitrag können Eltern, Großeltern etc. den ersten finanziellen Grundstein legen.

Pictogram SchuleSchüler brauchen hin und wieder ein paar Euros. Ein zuverlässiges Taschengeldkonto ist der Einstieg zu mehr Freiraum und Unabhängigkeit. Auch Vermögensanlagen lassen sich bereits gebührenfrei handeln, ein weiterer Schritt in Richtung finanzieller Sicherheit und Selbstständigkeit.

Pictogram AusbildungBeim Start in eine Ausbildung oder ein Studium ist es gut, einen zuverlässigen Partner an seiner Seite zu haben, der in finanziellen Dingen Starthilfe gibt. Unterhalt von den Eltern, BAföG, Studiengebühr – mit dem mitwachsenden Konto ist alles im Lot. Einfach Online-Banking einrichten oder auch die eigene Kreditkarte beantragen – schon ist das Konto an das neue Leben angepasst.

Pictogram AusbildungNach Ausbildung oder Beendigung des Studiums heißt es, das erste Mal auf eigenen Beinen zu stehen. Die finanzielle Verantwortung steigt, Kosten wie z. B. Miete, Strom, Handy und die Rate für das Auto – plötzlich muss alles aus eigener Tasche bezahlt werden. Mit BraWo- MeinKonto meistern die Absolventen auch diese Lebensphase und starten erfolgreich ins Berufsleben.


Informationen zu BraWo-MeinKonto - das mitwachsende Girokonto der Volksbank BraWo - erhalten Sie unter: www.volksbank-brawo.de/meinkonto

Nichts mehr verpassen

Anmelden und als Erster alle neuen Beiträge aus unserem Online-Magazin 'BraWo aktuell' kostenlos per E-Mail erhalten!

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.