„Bewegung ist das A und O!“ – Influencer Jan Körber macht mit beim walk4help

Motivation, Fitness und ein gesunder Lebensstil sind seine Themen. Jan Körber ist bekannter Influencer aus Braunschweig und initiierte unter anderem das Finish Fitness Festival im Juli 2018. Warum setzt sich der 29-jährige jetzt als Botschafter für den walk4help ein? Weil ihn der Antrieb dahinter wirklich bewegt hat.

„Als ich gehört habe, dass in unserer Region, die eigentlich wirtschaftlich stark ist, über 20.000 Kinder von Armut betroffen sind, konnte ich es persönlich erst gar nicht glauben“, sagt Körber. Auf das Thema aufmerksam geworden, war er sofort Feuer und Flamme sich gegen diesen Missstand zu engagieren. „Ich kann das so nicht akzeptieren. Und meinen Teil dazu beizutragen, dass der walk4help ein voller Erfolg wird und damit ganz vielen Kindern und Jugendlichen geholfen werden kann, ist mir eine echte Herzensangelegenheit.“

Jan Körber walk4help

Aus der Region für die Region

Jan Körber walk4help

Seine Motive dafür sind sowohl vielseitig als auch einleuchtend. Zum einen ist Körber selbst der Region sehr verbunden. „Ich bin in jungen Jahren nach Braunschweig gezogen und hatte dort meine erste eigene Wohnung. Ich hatte damals eine wundervolle Zeit, bin extrem selbstständig geworden, habe viel erlebt. Den Menschen in dieser Stadt, die mich damals so unterstützt hat, etwas zurückzugeben, insbesondere den Kindern, das ist mir ein wichtiges Bedürfnis“, so der 29-Jährige. Zum anderen kann er sich voll mit den Werten und Zielen von United Kids Foundations, dem Kindernetzwerk der Volksbank BraWo, identifizieren.

„Motivation, sowohl mich selbst jeden Tag, als auch andere, ist ein ganz großes Thema bei mir. Um den Kindern eine bessere Perspektive für die Zukunft zu bieten, müssen sie lernen an die eigenen Stärken zu glauben und ein gesundes Selbstvertrauen entwickeln.“ Ein weiteres Steckenpferd von Jan Körber ist das Thema Fitness. „Bewegung ist das A und O! Kinder müssen die Möglichkeit haben sich zu bewegen, Sport zu machen und an der frischen Luft zu toben. Denn Armut muss nicht immer finanzieller Natur sein. Auch das Thema Bewegungsarmut ist ein großes gesellschaftliches Problem. Der walk4help ist sowohl mit dem Stadtwalk an sich, als auch mit den vielen geförderten Projekte, ein fantastisches Zeichen gegen diesen Mangel.“

Bausteine eines gesunden Lebens

Neben genug Bewegung ist die Ernährung Hauptbestandteil eines gesunden Lebens und Grundvoraussetzung um richtig lernen, wachsen und spielen zu können. „Die Tatsache, dass die betroffenen Kinder oft nicht mehr als 2,80 Euro am Tag für Essen und Trinken haben, hat mich besonders erschreckt. Wie schnell gibt man deutlich mehr Geld einfach für einen Kaffee oder einen Snack zwischendurch aus?“ Dabei braucht es nicht viel, um sich eine leckere und gleichzeitig gesunde Mahlzeit zuzubereiten. „Die Projekte, in denen gemeinsam mit den Kindern und ihren Eltern gekocht wird, sind perfekt geeignet um ein Bewusstsein für gesunde Ernährung zu schaffen. So werden auch Verbindungen innerhalb der Familien geschaffen, die sonst vielleicht eher wenig zusammen unternehmen.“

Jan Körber wird persönlich am 26. Mai beim walk4help an den Start gehen und die Strecke zum Wohl der Kinder in unserer Region walken. Seien Sie dabei! Anmeldungen

Alle Infos und Anmeldung zum walk4help unter:
www.walk4help.de

27. März 2019 von Fabien Tronnier Kategorie: Sozial Schlagwort: walk4help

Nichts mehr verpassen

Anmelden und als Erster alle neuen Beiträge aus unserem Online-Magazin 'BraWo aktuell' kostenlos per E-Mail erhalten!

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.