„Mischwald ist der bessere Klimaschützer“

Mit dem Projekt „United Kids Foundations Wald“ will das Kindernetzwerk aktiv etwas für die Wiederaufforstung der Wälder im Harz tun. Dr. Klaus Merker, Präsident der Niedersächsischen Landesforsten, spricht im Interview über den Ist-Zustand nach dem heißen Sommer 2020 und die Notwendigkeit, die zerstörten Flächen wieder zu bepflanzen.

Dr. Klaus MerkerDr. Klaus Merker vor dem Gebiet des United Kids Foundations Wald, das großflächig aufgeforstet wird.

  • Herr Dr. Merker, auch der Sommer 2020 war abermals trocken und heiß. Was bedeutet das für den Wald?

"Die Dürre der Vorjahre setzt sich leider auch 2020 fort und mit ihr alle negativen Folgen: Bäume leiden unter dem Wassermangel, vertrocknen schlicht oder geraten in Trockenstress, der sie anfällig macht für Schädlinge. Doch gerade die profitieren von der Trockenheit und der Hitze, sodass es uns große Mühe kostet, ihre Ausbreitung aufzuhalten. Vor allem der Borkenkäfer, der große Fichtenwälder im Harz zerstört, verlangt uns Förstern im dritten Jahr in Folge alles ab."

  • Ist denn Besserung in Sicht?

"Gegen die Trockenheit ist kein Kraut gewachsen. Wir hoffen darauf, dass der kommende Herbst und Winter uns den Regen bringen, den wir dringend brauchen, um die Dürre auszugleichen, die sogar tief im Boden wo die Bäume ihre Wurzeln haben, angekommen ist. Auch für die jungen Bäumchen, die wir jetzt ab Herbst bis ins Frühjahr hinein auf den zerstörten Waldflächen pflanzen, wünschen wir uns Regen, damit sie gut anwachsen können. Langfristig müssen wir wegen des Klimawandels aber damit rechnen, dass solche Sommer, wie wir sie jetzt als Ausnahmen erleben, die Regel werden. Und darauf müssen wir den Wald vorbereiten."

  • Was heißt das für die zerstörten Flächen, auf denen jetzt wieder Wald gepflanzt wird?

"Vor allem eines: Mischung. Dort, wo jetzt überwiegend Fichten gefällt werden mussten, weil sie vom Borkenkäfer befallen waren, legen wir Mischwälder an. Wir pflanzen dort Buchen, Bergahorne, Douglasien, Lärchen, Erlen und andere Arten. Viele weitere Baumarten werden sich von allein einfinden, weil der Wind oder Vögel ihre Samen in die Flächen tragen. Hierzu zählen zum Beispiel Birken, Ebereschen oder Weiden."

  • Warum ist Mischwald so wichtig?

"Durch den Klimawandel nehmen die Risiken für den Wald zu: Es kommt häufiger zu Stürmen, die an den Bäumen rütteln, ausbleibender Regen, große Hitze, massenhafte Vermehrung von Schädlingen. Da ist es wichtig, diese Risiken zu streuen und sie auf verschiedene Baumarten, die unterschiedliche Eigenschaften haben, zu verteilen. Wenn dann eine Baumart z. B. wegen Schädlingsbefall ausfällt, ist die nächste bereits da, um die Lücke zu füllen."

  • Hat der Mischwald weitere Vorteile?

"Ja: die Vielfalt macht ihn nicht nur stabiler und weniger anfällig, sondern auch ertragreicher und vielfältig nutzbar. Er ist dann nicht nur Lebensraum vieler unterschiedlicher Arten, sondern auch der bessere Wasserspeicher und -filter, der bessere Klimaschützer und bietet verschiedene Holzarten, die man wiederum sehr vielfältig nutzen kann. Ganz persönlich finde ich ihn auch schöner, was manch ein Wanderer auch sehen mag und ihn auch als Freizeitort attraktiver macht."

  • Wann starten Sie denn mit der Pflanzung?

"Die Pflanzzeit dauert generell von Herbst bis Frühjahr, wobei sich witterungsbedingt Änderungen ergeben können: Wenn es zu trocken ist, wachsen die jungen Bäume nicht an und in eine dicke Schneedecke oder gefrorenen Boden kann man auch nicht pflanzen. Im United Kids Foundations Wald im Harz gehen wir davon aus, dass wir im Frühjahr 2021 mit den umfangreichen Pflanzarbeiten werden beginnen können."


 Sie wollen auch bei der Aufforstung des Waldes helfen? Unter www.ukf-wald.de können Sie dafür spenden. Pro 5 Euro wird ein weiterer Baum gepflanzt - für mehr Natur und weniger CO2 in der Atmosphäre sowie für die Zukunft unserer Kinder!

06. Oktober 2020 von Fabien Tronnier Kategorie: Sozial Schlagwort: UKF Wald

Nichts mehr verpassen

Anmelden und als Erster alle neuen Beiträge aus unserem Online-Magazin 'BraWo aktuell' kostenlos per E-Mail erhalten!

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

BraWo Digital

Alle Online-Services der Volksbank BraWo

www.brawo-digital.de