Gifhorn: Der Startschuss für den Bau an der Alten Molkerei ist gefallen

Der Start des Bauprojekts an der Alten Molkerei in Gifhorn ist erfolgt. Dort entstehen nun sechs Stadtvillen. Diese bieten hochmoderne Eigentumswohnungen mit offenem, lichtdurchflutetem Wohnraum auf einem mehr als 6.700 Quadratmeter großem Gelände. In Zusammenarbeit des Investors, der Kepper-Mennenga-Bau GbR, der Volksbank BraWo sowie der Volksbank BraWo Immobilien GmbH entstehen im sogenannten Aller-Dreieck hochwertige Stadtvillen. Die Häuser, jeweils mit fünf bis sechs Wohnungen, überzeugen mit offener und lichterfüllter Architektur.

Bau Energieeffizienter Stadtvillen

Das Konzept sieht ansprechende Wohnungsgrundrisse vor, die viel Gestaltungsraum für eigene Wohnideen lassen. Die Stadtvillen werden energieeffizient mit moderner Gas-Absorptionswärmepumpe errichtet. „Wir freuen uns, dass wir nach intensiven Planungen jetzt ein Konzept präsentieren können, mit dem wir den Nerv der Zeit treffen und die Wünsche der Kunden nach attraktivem Wohnraum erfüllen können“, erklärt Thomas Fast, Volksbank BraWo, Leiter der Direktion Gifhorn. Heiko Mennenga und Andree Kepper, beide Kepper-Mennenga-Bau GbR, unterstreichen: „Lage und Architektur sind ideal für jung und alt“.

Nichts mehr verpassen

Anmelden und als Erster alle neuen Beiträge aus unserem Online-Magazin 'BraWo aktuell' per E-Mail erhalten!

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.