Geschichtsträchtiger Lauf nach Essen für den guten Zweck

Was wahre Vereinsliebe bedeutet, zeigte der Braunschweiger Geher Viktor Siuda vor 50 Jahren. Einige Tage vor dem 33. Spieltag in der Fußball-Bundesliga-Saison 1966/67 machte er sich zu Fuß auf den Weg zum Auswärtsspiel der Eintracht gegen Rot-Weiß Essen. Nachdem er 328 Kilometer gegangen war, erreichte er 20 Minuten vor dem Anpfiff das Stadion. So konnte er am 27. Mai live dabei sein, als der BTSV im Georg-Melches-Stadion einen großen Schritt Richtung Deutsche Meisterschaft machte.

Genau 50 Jahre danach organisiert die Eintracht Braunschweig Stiftung in Kooperation mit dem Verein ‚Friends For Life – Extrem- und Ausdauersport für soziales Engagement‘ und mit Unterstützung der Volksbank BraWo eine Neuauflage dieses Laufes – diesmal für den guten Zweck. 100 Prozent der Einnahmen gehen an soziale Schulprojekte in Braunschweig und Essen.

Volksbank BraWo Sponsor des Benefizlaufs nach Essen

„Das war damals eine beeindruckende Aktion, die wir für den guten Zweck gerne gemeinsam neu aufleben lassen und als Hauptsponsor unterstützen“, so Carsten Ueberschär von der Volksbank BraWo. Der Leiter der Direktion Braunschweig bringt sich auch persönlich ein, indem er die ersten Kilometer selbst mitlaufen wird.

Meisterspieler Walter Schmidt gibt am Mittwoch, dem 24. Mai 2017 um 10 Uhr im Eintracht-Stadion den Startschuss für die Läufer. Sie kommen am 27. Mai in Essen an, kurz bevor die Traditionsmannschaften der beiden Vereine ein Freundschaftsspiel bestreiten.

Update:
Ein Video vom Startschuss und den ersten Metern der Läufer:
https://www.youtube.com/watch?v=wqdAaD1U-f8

22. Mai 2017 von Lukas große Klönne Kategorien: Sozial, Sport

Nichts mehr verpassen

Anmelden und als Erster alle neuen Beiträge aus unserem Online-Magazin 'BraWo aktuell' per E-Mail erhalten!

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.