Existenzgründung – Erfolg wird aus Leidenschaft gemacht

Soll ich es wirklich wagen? Woher bekomme ich das Geld? Und was muss ich überhaupt alles organisieren? Der Schritt in die Selbstständigkeit ist keine Entscheidung, die leichtfertig und voreilig getroffen werden sollte. Eine Existenzgründung verlangt vor allem Planung, Weitsicht, Durchhaltevermögen und schlussendlich auch Startkapital. Claas Curland, Geschäftsführer der Braunschweiger Zuführtechnik, und die Zahnärzte Sarah und Steven Scheller (praxisklinik h27) erzählen von ihrem Weg in die Selbstständigkeit und ihrem Alltag in der neuen Rolle.

Existenzgründung in BraunschweigBild: Der große Schritt in die Selbstständigkeit. fotolia / Karin & Uwe Annas

„Jeder, der mit dem Gedanken spielt, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen, sollte sich vorher genau überlegen, wo für ihn die Vorteile liegen, und welche Risiken es gibt“, betont Curland. „In einem Angestelltenverhältnis genieße ich gewisse Sicherheiten, habe ein festes Einkommen und oft geregelte Arbeits- und Urlaubszeiten. Als Selbstständiger habe ich das nicht, da bin ich selber für mich und meine Mitarbeiter verantwortlich, auch und gerade in konjunkturschwachen Zeiten.“

Gründer Sarah und Steven Scheller / praxisklinik h27/Als wichtigste Eigenschaften nennen die Gründer einheitlich Mut, Engagement, Willen, Lernbereitschaft und die richtige Vision im Kopf zu entwickeln, dabei aber eine realistische Vorstellung vom Markt zu haben, in dem sich das Unternehmen bewegen soll.

„Ohne Liquidität geht nichts“

„Mit Bedacht vorgehen und Realismus walten lassen ist das oberste Gebot. Wer sich nicht genug Zeit im Vorfeld für Planung und ein vernünftiges Konzept nimmt, kann später in Schwierigkeiten kommen,“ betonen Sarah und Steven Scheller. Gerade in finanziellen Fragen würden sich viele Selbstständige am Anfang durch Fehlkalkulationen übernehmen.

„Die Finanzen muss man immer im Blick haben und darf nicht über seinen Verhältnissen leben. Klar ist, dass jeder Gründer in Vorleistung gehen muss, sei es durch den Erwerb eines Grundstücks, Miete für Büroräume, Anschaffung von Maschinen oder Gehaltszahlungen für Mitarbeiter. Es ist dafür ratsam, immer finanzielle Reserven einzuplanen und in der Hinterhand zu haben, um liquide zu bleiben. Ohne Liquidität geht nichts“, fasst Curland zusammen.

Gründer Claas Curland / Braunschweiger ZuführtechnikTräume verwirklichen

Um das nötige Startkapital zu bekommen, wendete sich Claas Curland an die Volksbank BraWo. „Als Braunschweiger war es für mich das naheliegendste, auch zu einer in Braunschweig verwurzelten Bank zu gehen. Bei der Volksbank BraWo habe ich durch den persönlichen Kontakt und den menschlichen Umgang schnell Vertrauen gefasst.“ Auch die Schellers sehen vor allem in der Vertrauensbasis einen wichtigen Faktor für die gute Zusammenarbeit. „Die Volksbank BraWo hat uns die Mittel gegeben, unseren Traum zu verwirklichen. Unsere Ansprechpartner haben jederzeit ein offenes Ohr für uns.“

Perspektiven bieten, Zukunft gestalten

Sind die ersten Hürden überwunden, bietet die Selbstständigkeit Raum „zur freien Entfaltung und Individualität. Ich bin meines eigenen Glückes Schmied, wie man so schön sagt. Ich wollte immer etwas nach vorne bringen, Strukturen und Prozesse nach meinen Vorstellungen aufbauen. In meinem Unternehmen kann ich meinen Mitarbeitern Perspektiven bieten und somit ein Stück weit die Zukunft gestalten“, ist der Unternehmer Curland überzeugt, die richtige Wahl getroffen zu haben.

Dass es nicht immer nur steil bergauf gehen kann, muss dabei jedem Gründer bewusst sein. „Klar kommen einem manchmal Zweifel, ob es die richtige Entscheidung war, aber für uns überwiegt ganz klar das Positive“, resümiert das Ehepaar Scheller.

Nichts mehr verpassen

Anmelden und als Erster alle neuen Beiträge aus unserem Online-Magazin 'BraWo aktuell' kostenlos per E-Mail erhalten!

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

walk4help am 26. Mai 2019 in Braunschweig

Engagieren Sie sich gemeinsam mit 10.000 Menschen gegen Kinderarmut in der Region Braunschweig / Wolfsburg.

Jetzt anmelden!