Schneller in die eigenen vier Wände - Wohnungsbauprämie steigt auf zehn Prozent

Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie haben nochmal bestätigt, wie wertvoll die eigenen vier Wände als "wichtigster Ort der Welt" für die Menschen sind. Mit Erhöhung der Wohnungsbau-Prämie auf zehn Prozent (vorher 8,8 Prozent) seit dem 1. Januar 2021 wird die Vermögensbildung durch Wohneigentum in Zukunft noch interessanter.

Statt wie bisher 45 Euro Prämie für ein Sparvolumen von jährlich 512 Euro, erhalten Sparer nun maximal 70 Euro für 700 Euro angespartes Eigenkapital, Paare sogar bis zu 140 Euro bei 1.400 Euro Eigenkapital.. 

Mehr Prämie für mehr Menschen 

Angehoben wurden auch die Einkommensgrenzen für die Förderberechtigung: für Alleinstehende von bislang 25.600 Euro zu versteuerndem Jahreseinkommen auf 35.000 Euro. Für Verheiratete ist der Grenzwert von 51.200 auf 70.000 Euro angestiegen. Damit profitieren künftig noch mehr Menschen von der staatlichen Unterstützung. 

WOB Tabelle(c) Schwäbisch Hall

Die Wohnungsbau-Prämie ist für viele Sparer ein wichtiger Impuls für einen langfristig orientierten Eigenkapitalaufbau mit dem Ziel für die eigenen vier Wände vorzusorgen. Von der verbesserten Ansparhilfe profitieren gerade junge Menschen und Familien. Durch die erhöhten Einkommensgrenzen steigen die Potentiale an, da mehr Menschen künftig in den Genuss von mehr staatlicher Förderung kommen.

Die Immobilienexperten der Volksbank BraWo helfen auch Ihnen gerne bei der Erfüllung des Traums vom Eigenheim. Mehr Informationen zu ihrem Bausparvertrag und der Wohnungsbauprämie erhalten Sie hier oder unter www.volksbank-brawo.de/immobilien.

Nichts mehr verpassen

Anmelden und als Erster alle neuen Beiträge aus unserem Online-Magazin 'BraWo aktuell' kostenlos per E-Mail erhalten!

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

BraWo-MeinKonto

Das kostenlose Girokonto der Volksbank BraWo

brawo-meinkonto.de