Carsten Ueberschär - ein begeisterter Banker und Sportler

Carsten Ueberschär läuft beim Volksbank BraWo Nachtlauf erst mit seinen Kindern und dann auch noch die lange Distanz

Der Volksbank BraWo Nachtlauf am 3. Juni war bereits lange vor Meldeschluss ausgebucht. Er erfreut sich weiter steigender Beliebtheit und ist das größte Breitensportereignis der Region. Jedes Jahr säumen mehr als 30.000 Zuschauer die Straßen in der Braunschweiger Innenstadt. „Wer einmal teilgenommen hat und die Zielgerade auf dem Bohlweg unter dem Beifall der Zuschauer langgelaufen ist, weiß, wie viel Spaß das macht. Ich genieße es jedes Mal, durch die Stadt zu laufen und am Streckenrand immer wieder bekannte Gesichter zu sehen“, sagt Carsten Ueberschär, Direktionsleiter der Volksbank BraWo in Braunschweig.

Auch die Kleinsten fiebern dem Start bereits wieder entgegen, so wie auf diesem Bild vom Nachtlauf 2015.

„Das Leben besteht nicht nur aus Krawatte“, versichert Carsten Ueberschär. Seit 35 Jahren ist er begeisterter Läufer. Auch in diesem Jahr wird der Banker an den Start gehen – sogar gleich zweimal. Einmal mit seinen Kindern zu Beginn beim Kinderlauf über 3.200 Meter und dann noch einmal um 22 Uhr beim längsten Lauf über 9.200 Meter. Da wird es dann auf jeden Fall eine neue persönliche Bestzeit geben, denn die Distanz ist neu. Bislang waren es stets 12,2 Kilometer gewesen. Carsten Ueberschär bewältigte sie im vergangen Jahr in sehr respektablen 50:42 Minuten und verbesserte sich damit um fast drei Minuten im Vergleich zum Vorjahr. „Motiviert, gut trainiert und stark angefeuert worden“, bringt er die Steigerung auf einen kurzen Nenner.

Der Braunschweiger Nachtlauf erfreut sich von Jahr zu Jahr immer größerer Beliebtheit

In diesem Jahr feiert der Nachtlauf sein 30-jähriges Bestehen und gleichzeitig auch einen Teilnehmerrekord mit rund 13.000 Teilnehmern. Um noch mehr Kindern das unvergessliche Nachtlauf-Erlebnis zu ermöglichen, gibt es in diesem Jahr einen zusätzlichen 600-m-Kinderlauf, bei dem 400 Kinder mit jeweils einem Elternteil mitlaufen können. Beim ersten Nachtlauf 1986 waren insgesamt rund 1.200 Teilnehmer am Start.

„Es ist fantastisch, wie sich dieses Breitensport-Event zu einer der größten Lauf-Veranstaltungen in Deutschland entwickelt hat. Der Lauf zählt zu den Top 10. Und wir unterstützen den Nachtlauf sehr gerne“, sagt Hobby-Läufer Carsten Ueberschär. Für ihn ist der Erfolg alles andere als ein Zufall. „Dahinter steht eine Vielzahl von ehrenamtlichen Unterstützern, die in jedem Jahr ein großartiges Ereignis für Braunschweig und die ganze Region auf die Beine stellen“, lobt er.

Kinder helfen Kindern

Die Erfolgsgeschichte, die der MTV Braunschweig als Veranstalter schreibt, hängt insbesondere an der großen Zahl von Kindern und Jugendlichen aus den Schulen der gesamten Region. Insgesamt werden wieder etwa 100 Schulen und Kindergärten aus Braunschweig und der Region vertreten sein. „Das passt natürlich hervorragend zu United Kids Foundations, dem Kindernetzwerk der Volksbank BraWo. Es ist uns ein sehr großes Anliegen, Kinder zu einem gesunden Leben anzuhalten. Sport gebührt da ein sehr großer Stellenwert. Der Nachtlauf ist mit seiner Atmosphäre natürlich ideal geeignet, um Kinder und Jugendliche zu dauerhaftem Sport zu motivieren“, sagt der Vater dreier Kinder.

Erneut wird beim Nachtlauf für United Kids Foundations gespendet. Pro Läufer überweisen der veranstaltende MTV Braunschweig und die Volksbank BraWo je 10 Cent an das Kindernetzwerk. Alle Läufer können sich darüber hinaus an der Spendenaktion beteiligen: Im Anmeldeformular gab es die Möglichkeit, drei Euro zu spenden. Seit 2012 ist die Volksbank BraWo nicht nur Haupt-, sondern auch Namenssponsor der Laufveranstaltung.

Nichts mehr verpassen

Anmelden und als Erster alle neuen Beiträge aus unserem Online-Magazin 'BraWo aktuell' per E-Mail erhalten!

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.