BraWo Unternehmensbeteiligungs-Management GmbH will die regionale Wirtschaft stärken und fördern

Die 2014 gegründete „BraWo Unternehmensbeteiligungs-Management GmbH“ , eine Tochter der Volksbank BraWo, will die heimische Wirtschaft langfristig stärken und fördern. Drei Geschäftsführer bringen gemeinsam ihre Kompetenz ein: Horst Schimke und Thomas Fast sind seit vielen Jahren bei der Volksbank BraWo in Führungspositionen tätig und bilden gemeinsam mit dem bekannten Braunschweiger Unternehmensberater Thomas Zechner das Führungsteam. Die Gesellschaft hat das Ziel, mittelständischen Unternehmen bei der Verwirklichung ihrer wirtschaftlichen Ziele zu helfen.

Horst Schimke (von links), Thomas Fast und Thomas Zechner sind das Führungsteam der Beteiligungs GmbH der Volksbank BraWo.

Unterstützt werden etwa Startups nach Gründung durch Beteiligungskapital. Auch die Bereitstellung von Geldern für Wachstumsfinanzierung ist möglich, zum Beispiel für Maschineninvestitionen, Warenvorfinanzierungen oder die Erschließung neuer Märkte. Beteiligungskapital bei geplantem Management Buy In oder Buy Out kann ebenfalls gestellt werden. Thomas Zechner: „Eine Beteiligung ist auch möglich, wenn fachliche und strukturelle Voraussetzungen stimmen, jedoch Eigenkapital und Sicherheiten fehlen.“

Unternehmen aller Bereiche können Beteiligungskapital beantragen

Das Angebot richtet sich sowohl an Gründer als auch an Bestandsunternehmen. Neben Beteiligung an Erstgründungen ist auch eine Beteiligung an Ausgründungen denkbar. Der Geschäftsführung der Gesellschaft steht ein fünfköpfiger Beirat zur Seite. Die eingereichten Vorschläge werden eingehend bewertet, bevor gemeinsam über eine Beteiligung entschieden wird. Es gibt keine Beschränkung auf Branchen: Unternehmen aus Handwerk, Industrie, Dienstleistung sowie Forschung und Entwicklung aller Bereiche können ein Beteiligungskapital ab 100.000 Euro beantragen. „Grundsätzlich bleibt der Unternehmer Herr im eigenen Haus“, hält Zechner fest.

„Das Modell unterstützt auch das immer wichtiger werdende Thema Nachfolgeregelung. Denn nicht jeder junge Meister hat das Kapital, um einen mittelständischen Betrieb zu übernehmen. Wir stehen zu der Idee unserer Region und wollen sie weiter stärken“, betont Thomas Fast. Auf die Frage, warum die BraWo Unternehmensbeteiligungs-Management GmbH sich an diesen Gründungsvorhaben beteiligt, erklärt Thomas Zechner: „Wir haben breitgefächerte sowie fundierte Erfahrungen mit Risikokapital. Außerdem sind wir immer gern bereit, über unseren Tellerrand zu schauen und abseits der üblichen Bahnen zu denken.“ Hinzu kommt der regionale Faktor. „Wir kennen die Region und haben hier ein gut funktionierendes Netzwerk. Von unseren guten Kontakten, zum Beispiel zu Wirtschaftsvertretern oder Unternehmern, profitieren auch unsere Kunden“, ergänzt Horst Schimke.

Vernetzungen, insbesondere zu den Firmenberatern der Volksbank BraWo, sind möglich – Antragsteller können sich zudem auf die Kompetenzen der Unternehmensgruppe sowie auf die genossenschaftlichen Verbundpartner verlassen.

Nichts mehr verpassen

Anmelden und als Erster alle neuen Beiträge aus unserem Online-Magazin 'BraWo aktuell' per E-Mail erhalten!

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.