Dimensionen von Glück und Zufriedenheit

Monika Schmidt, seit 2019 Geschäftsführerin des EngagementZentrums, spricht über Glück, wie die Arbeit im EngagementZentrum den Fokus auf ihr eigenes Leben verändert hat und über die Vorteile einer Stiftergemeinschaft.

Monika Schmidt, Geschäftsführerin EngagementZentrum: "Man muss in Bewegung bleiben, um die Balance zu halten."
Monika Schmidt, Geschäftsführerin EngagementZentrum: "Man muss in Bewegung bleiben, um die Balance zu halten."

Frau Schmidt, Sie sagen, durch die Arbeit im EngagementZentrum hat sich Ihr Blick auf Ihr eigenes Leben verändert. Inwiefern?

Insbesondere durch die Zusammenarbeit mit unserem Kindernetzwerk United Kids Foundations ist mir noch einmal klarer geworden, dass einige Menschen in meiner unmittelbaren Nachbarschaft leben, denen es nicht annähernd so gut geht wie mir. Das lässt mich dankbar werden, für das, was ich habe und geben kann. Denn Geben macht glücklich!

Welches Ziel wollen Sie mit Ihrem EngagementZentrum erreichen?

Aus meiner Sicht tragen wir alle eine gesellschaftliche Verantwortung füreinander. Es ist wichtig, dass wir unseren Fokus erweitern. Albert Einstein sagte einmal: „Das Leben ist wie Fahrrad fahren. Man muss in Bewegung bleiben, um die Balance zu halten.“ Wenn wir es als EngagementZentrum schaffen, dass diejenigen, die ein privilegiertes  eben führen, darüber nachdenken, wie sie sich stärker für jene einsetzen können, die weniger Glück hatten, dann sind wir auf dem richtigen Weg, einen Beitrag zur gesellschaftlichen Balance zu leisten und diese auch zu halten.

Basiert die Gründung der Stiftergemeinschaft im Sommer 2021 auf diesem Verständnis?

Das EngagementZentrum wird von der Philosophie getragen, dass es für jeden ein offenes Ohr hat, der etwas bewegen und sich – in welcher Form auch immer – engagieren möchte. Auf diesen Gedanken basierend, wurde die Stiftergemeinschaft gegründet. Wir sehen unseren Auftrag darin, Stifter oder Interessierte auf ihren Weg zu unterstützen und zu begleiten.

Warum ist es sinnvoll, über eine Stiftung nachzudenken?

Stiftungen bieten eine besondere Möglichkeit, dauerhaft Gutes für die Gesellschaft zu bewirken. Mit der Stiftergemeinschaft wollen wir eine Plattform für die Stiftungsgründung und -verwaltung zur Verfügung zu stellen. Man kann sagen: Nie war es leichter, eine eigene Stiftung zu gründen.

Mit den Erträgen des Stiftungsvermögens können Einrichtungen dauerhaft gefördert werden. Sie garantieren damit einer Idee, die Ihnen besonders am Herzen liegt, nicht nur eine lange Erfolgsgeschichte - vielmehr haben Sie die Möglichkeit, ewige Werte zu schaffen.

Welche Vorteile bietet eine Stiftergemeinschaft?

Im Rahmen der Stiftergemeinschaft können Stifterinnen und Stifter schnell und einfach ihre Unterstiftung mit eigenem Namen errichten. Diese wird zivilrechtlich in Form einer Treuhandstiftung und steuerlich als Zustiftung zur nicht rechtsfähigen Stiftergemeinschaft geführt. Ein weiterer wichtiger Aspekt: Das gesamte Stiftungsvermögen aller Stifterinnen und Stifter einer Stiftergemeinschaft wird gemeinsam in einem Depot verwaltet. Dadurch partizipieren auch kleinere Stiftungen von dem wachsenden Stiftungsvermögen und den Ertragschancen der breiteren Portfoliostruktur.

Würde Spenden nicht den gleichen Zweck erfüllen?

Im Gegensatz zu einer Spende, die sofort von der Empfängerorganisation für deren Zweckverwirklichung verwandt wird, bleibt das Stiftungsvermögen dauerhaft erhalten. Nur die Erträge aus dem Stiftungsvermögen dienen der langfristigen Verfolgung des Stiftungszwecks im Namen der Stifterinnen und Stifter. Den Stiftungszweck legt der Stifter fest.

Täglich warten neue Herausforderungen auf Sie, was motiviert Sie auf Ihrem Weg?

Dass wir mit unserer Arbeit Menschen helfen können, gibt mir die Impulse und Energie, mit frischen Ideen immer wieder durchzustarten. Ich finde es großartig, in einer Zeit, in der viele Bereiche ausgebremst waren, wir wirklich helfen und viele Projekte unterstützen konnten. Das alles wäre jedoch ohne mein fantastisches Team so nicht möglich. Es ist genau wie ich mit viel Herzblut bei der Sache, und gemeinsam wollen wir für die Gesellschaft noch viel erreichen.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Meine Erkenntnis ist, dass unsere Gesellschaft Gemeinschaft braucht. Es sollte selbstverständlich sein, füreinander einzustehen, und dass die Stärkeren den Schwächeren zur Seite stehen. Dieses Ziel wollen wir im Fokus behalten.

Mehr Informationen Informationen zum EngagementZentrum finden Sie unter: www.engagementzentrum.de

Nichts mehr verpassen

Anmelden und als Erster alle neuen Beiträge aus unserem Online-Magazin 'BraWo aktuell' kostenlos per E-Mail erhalten!

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

BraWo-MeinKonto

Das kostenlose Girokonto der Volksbank BraWo

brawo-meinkonto.de